Montag, 20. Februar 2017, 9:52 Uhr

Kim Kardashian: Weg mit den Dehnungsstreifen!

Kim Kardashian West, die sich nun wieder in der Öffentlichkeit zeigt lässt ihre Dehnungsstreifen entfernen. Die ‚Keeping Up With the Kardashians‘-Darstellerin unterzog sich einer Prozedur, die die sichtbaren Narben verblassen lassen sollte. Nachdem sie anfänglich Angst vor dem Eingriff hatte, ist dieIch-Darstellerin nun froh darüber, sich endlich getraut zu haben.

Kim Kardashian: Weg mit den Dehnungsstreifen!
Foto: Patricia Schlein/WENN.com

In einem ‚Snapchat‘-Video erklärte sie: „Ich freue mich so, dass ich es endlich getan habe. Ich hatte so viel Angst davor, da ich dachte, es tut sehr weh, aber so sehr hat es gar nicht wehgetan. Ich bin dankbar und ich freue mich. Ich liebe dich, Dr. Ourian.“ Um die Dehnungsstreifen zu reduzieren, versuchte Kardashian, die mit ihrem Ehemann Kanye West die Kinder North (3) und Saint (13 Monate) großzieht, die Schwangerschaftspfunde langsam loszuwerden.

Auf ihrer Webseite schrieb sie vor der Geburt von Saint: „Noch ein paar Wochen und 60 Pfund mehr! Ich schaue mir Promis und Instagram-Mädels an, die direkt nach der Geburt wieder so schlank sind! Wie geht das?“ Erst kürzlich sprach Kardashian über eine Buchempfehlung ihres Vaters, die ihr Leben verändert habe. Robert Kardashian hatte zu seinen Lebzeiten immer versucht, seiner Tochter ‚Embraced by the Light‘ von Betty J. Eadie näher zu bringen – die war als Teenager allerdings eher desinteressiert.

Seitdem habe sich das Leben des Stars allerdings verändert: „Ich habe es gelesen, nachdem ich meine Kinder bekommen habe und neue Lebenserfahrung gesammelt habe. Heute lese ich es mit anderen Augen. Es gibt mir das Wissen mit, wie ich ein besseres Leben führen und mein Potential voll ausschöpfen kann. Und es hat mich Gott näher gebracht. Ich bin gläubiger geworden.“ Daraufhin habe sie sich mit der Autorin getroffen: „Ich hatte ein großartiges Gespräch mit ihr. Es hat meine Seele beruhigt. Ich bin so froh, dass ich die Chance hatte, mit ihr zu sprechen.“