Dienstag, 21. Februar 2017, 13:22 Uhr

Chris Brown: Boxkampf gegen Soulja Boy abgesagt

Chris Brown hat seinen angekündigten Kampf gegen Soulja Boy abgesagt. Nachdem der ‚Loyal‘-Interpret dem 26-jährigen Rapper angedroht hatte, gegen ihn zu kämpfen, weil dieser ein Foto seiner Ex-Freundin Karrueche Tran auf Instagram geliked hatte, wollten sie ihren Streit im Ring begleichen.

Chris Brown: Boxkampf gegen Soulja Boy abgesagt
Foto: Guillermo Proano/WENN.com

Aus diesem Grund nahm der ‚Crank That‘-Interpret Box-Nachhilfe bei Floyd Mayweather, während sich der 27-jährige Ex-Freund von Rihanna von der Box-Legende Mike Tyson trainieren ließ. Nun kam jedoch die überraschende Wendung: Soulja Boy meldete sich am Montag (20. Februar) auf Twitter zu Wort, um mitzuteilen, dass es keinen Kampf geben wird: „Chris Browns Manager rief meinen gestern Abend an, um zu sagen, dass der Kampf abgesagt und Chris den Vertrag nicht unterschreiben wird. Sprecht mich auf den Sch*** nicht mehr an. Ich werde nichts dazu sagen, außer, dass er nicht kämpfen will. Ganz einfach. Ich kann ihn nicht dazu zwingen, den Sch*** zu unterschreiben.“

Vor einigen Wochen hatte Soulja Boy zudem den Song ‚Hit Em With the Draco‘ veröffentlicht, in dem er ankündigte, dass er Chris Brown „zunichte machen“ werde, sobald er ihn sehe. Doch auch ein zweiter bekam in dem Lied sein Fett weg: So holte der Musiker gegen 50 Cent aus, da dieser klargestellt hatte, dass er zu Browon halten werde. So steht im Songtext: „50 Cent, wovon redest du? Du hast dein Geld nur mit Vitaminwasser gemacht und dann Konkurs angemeldet. Du weißt ganz genau, dass ich Chris Brown zunichte machen werde, sobald ich ihn sehe.“