Mittwoch, 22. Februar 2017, 19:20 Uhr

Alex Aiono mischt Youtube auf und hat erste Single am Start

Der 21-Jährige Alex Aiono mit einen der am schnellsten wachsenden YouTube Channels der Welt, veröffentlichte seine Debüt-Single “Work The Middle” vor knapp einem Monat und hat bereits die Marke von 1,5 Millionen Streams auf Spotify geknackt. Die Single betont Aionos dominante Stimme und seine unwiderstehliche Energie.

Alex Aiono mischt Youtube auf und hat erste Single am Start
Foto: Nikko Le Mere

Schon vor einem Jahr, Anfang 2016, galt Alex Aiono als echte YouTube-Sensation, weil ihm seine Mash-Up- und Coverversionen von Mega-Hits binnen kürzester Zeit Millionen von Followern beschert hatten. Seine Bühne war dabei anfangs nicht mehr als diejenige Ein-Zimmer-Wohnung gewesen, in der er zuvor mit seiner insgesamt sechsköpfigen Familie gelebt hatte.

Den endgültigen digitalen Durchbruch bescherte ihm schließlich ein grandioses Mash-Up-Cover aus Drakes „One Dance“ und Nicky Jams „Hasta el Amanecer“: Alex’ Stimme, sein Charisma, die Leichtigkeit, mit der er Beats machte und Gitarre spielte – all das trug dazu bei, dass sich dieser Clip wie ein Lauffeuer verbreitete und binnen kürzester Zeit mehr als 50 Millionen Views verzeichnete. Doch so eingängig und catchy seine „One Dance“-Interpretation auch war: Es war erst der Vorgeschmack, denn Alex Aiono kann noch viel, viel mehr…

Alex, der wirklich ein halbes Dutzend Instrumente beherrscht, kam mit 15 erstmals mit der Musikindustrie in Kontakt: Wie ein Straßenmusiker spielte er damals auf der Promenade von Santa Monica ein paar Songs, wurde sofort entdeckt, und danach dauerte es nicht lange, bis er sich mit Größen wie John Legend in einem Raum wiederfand für gemeinsame Songwriting-Sessions. Inzwischen bei Interscope Records unter Vertrag und damit befasst, seinem kommenden Debütalbum den letzten Schliff zu verpassen, legt Alex Aiono nun mit „Work the Middle“ eine erste offizielle Single vor, die seine massive Fanbase abermals vergrößern dürfte.

Eine Fanbase, die jetzt schon sage und schreibe 4 Millionen YouTube-Abonnenten umfasst bei knapp einer halben Milliarde Views; ganz zu schweigen von 1,7 Millionen Instagram- und mehr als 400.000 Twitter-Followern. Noch beeindruckender als diese Zahlen ist dabei die Art und Weise, die Hingabe und extreme Leidenschaftlichkeit, mit der diese Fans jeden Song, jedes Bild und jedes Posting von ihm aufnehmen und Teil ihres Lebens werden lassen.

Alex Aiono mischt Youtube auf und hat erste Single am Start
Foto: Boris Allin

Die von Axident (Jason Derulo, Justin Bieber) und Dernst „D’Mile“ Emile II (Ty Dolla $ign, Trey Songz) produzierte Single „Work the Middle“ vereint Alex’ Gespür für eingängige Melodien mit ansteckenden Dancehall-Grooves: „Ja, für ‘Work the Middle’ wollte ich so einen Dancehall-Vibe kreieren, zu dem man sich einfach bewegen muss – und zugleich sollte der Song natürlich meine Handschrift tragen“, so der Kommentar des Sängers und Multiinstrumentalisten. Mit seinem hypnotischen Beat und grandiosen Akustikgitarren-Einlagen ist die Produktion das perfekte Fundament, auf dem Alex seine Ausnahmestimme präsentieren kann.

Momentan ist Alex, der nebenher auch als Boxer und Tänzer (Hip-Hop-Dance) eine extrem gute Figur macht, zudem als Radio-Moderator für Radio Disney aktiv (er moderiert dort gleich zwei Shows) und war zuvor schon u.a. in der bahnbrechenden YouTube-Serie „Royal Crush“ zu sehen.