Mittwoch, 22. Februar 2017, 8:40 Uhr

Paris Jackson schreibt schon eigene Songs

Paris Jackson lässt sich von ihrem Vater inspirieren. Die 18-Jährige, deren angeblicher Vater Michael Jackson im Jahr 2009 verstarb, glaubt, dass 99 Prozent ihrer Inspiration von ihm stamme.

Paris Jackson schreibt schon eigene Songs
Foto: Apega/WENN.com

Sie erklärte: „All meine Inspiration. Ich würde sagen, dass 99 Prozent meiner Inspiration von ihm stammen, denn er war immer schon meine Welt. Er ist meine Wurzeln.“ Paris hofft indes, dass sie ebenso viel Stärke wie ihr Vater beweisen kann. Auf die Frage, welchen Charakterzug sie an ihrem Vater schätzte, antwortete sie: „Definitiv seine Stärke. Er war die stärkste Person, die ich kenne, und er versuchte, alles mit so viel Liebe und Verständnis wie möglich zu machen.“ Zwar hat die junge Nachwuchskünstlerin nicht vor, in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten und die Musikindustrie zu erobern, allerdings schreibt sie trotzdem ihre eigenen Songs, um ihre Gefühle auszudrücken.

Mehr: Paris Jackson schweigt: Wer ist ihr einstiger Peiniger?

In der zehnten Ausgabe des ‚CR Fashion Book‘ erklärte Paris: „Ich schreibe Musik für mich selbst. Ich benutze sie, um Dinge zu verarbeiten. Es ist nichts, was ich beruflich machen möchte. Es gibt so viele unglaubliche Künstler in meiner Familie. Wenn ich beruflich Musik machen würde, würde das die Weise ändern, in der ich über Musik denke und das will ich nicht.“