Mittwoch, 22. Februar 2017, 22:06 Uhr

Sean Kingston: Schläge und Schüsse mit Hip-Hop-Trio Migos?

‚Beautiful Girls’-Sänger und Rapper Sean Kingston (27) hatte am Dienstag (21. Februar) in Las Vegas offenbar eine heftige Auseinandersetzung mit dem Hip-Hop-Trio Migos. Das berichtet das US-Promiportal ‚TMZ’.

Sean Kingston: Schläge und Schüsse mit Hip-Hop-Trio Migos?
Foto: Judy Eddy/WENN.com

Dabei sei der 27-Jährige angeblich „schlimm verprügelt“ worden. Der Polizei zufolge wäre der Grund für die Aggressionen angeblich ein Streit über Proll-Rapper Soulja Boy (26) gewesen. Kingston hätte während des Kampfes anscheinend Tritte gegen den Kopf bekommen und es sei auch auf sein Haupt getrampelt worden. Ferner habe jemand aus der Gruppe des Sängers eine Pistole hervorgeholt und sie ein Mal abgefeuert. Es soll aber niemand getroffen worden sein. Der Schütze wäre schließlich von der Security festgehalten und von Polizisten in Haft genommen worden. Als die Beamten eintrafen hätten sich Kingston und dessen Kontrahenten aber bereits abgesetzt.

Etwas später wurde der Rapper jedoch bei einer Verkehrskontrolle aufgegriffen, wobei er nur „semi-kooperativ“ war. Namen irgendwelcher Verdächtiger habe er offenbar nicht preisgegeben. Laut ‚TMZ’ wollen die Behörden mit der Truppe Migos zwar sprechen, sie würden aber im polizeilichen Sinne nicht „gesucht“. Das Hip-Hop-Trio aus Atlanta gründete sich 2009 und gab erst am Montag ihr Debüt in der ‚Ellen DeGeneres’-Show mit einer Performance ihrer Hit-Single ,Bad & Boujee’. (CS)