Freitag, 24. Februar 2017, 10:15 Uhr

Ed Sheeran schwitzte ziemlich stark - und dann kam Katy Perry...

Katy Perry wollte den britischen Superstar Ed Sheeran beim ersten Treffen nicht umarmen, da er verschwitzt war. Der britische Sänger verriet, dass die ‚Chained to the Rhythm‘-Interpretin ihm nicht zu nahe kommen wollte, nachdem sie sich einen seiner Auftritte in Kanada angesehen hatte.

Ed Sheeran schwitzte ziemlich stark - und dann kam Katy Perry...
Foto: WENN.com

Der Grund dafür war die Schweißproduktion des 26-Jährigen. Nachdem Ed Katys Interview mit ‚BBC Radio 1‘ unterbrochen hatte, erzählte er die Geschichte ihres peinlichen ersten Treffens: „Deswegen liebe ich Katy. Das erste Mal, als ich sie traf, spielte ich einen Gig in Toronto und schwitzte ziemlich stark. Und dann sah ich Katy an der Bühnenseite und dachte ‚Oh Gott, Katy Perry ist hier, das ist wirklich peinlich. Ich bin so verschwitzt‘. Ich ging zu ihr und begrüßte sie und sie sagte ‚Ich würde dich umarmen, aber igitt‘. Ich war so verschwitzt.“

Mehr: Ed Sheeran holt sich eine „Goldene Kamera“ ab

Perry, die derzeit den Schauspieler Orlando Bloom datet, lachte über die Begegnung und beteuerte, dass sie eine Menge Respekt für den Musiker habe. Die 32-Jährige erklärte: „Jetzt, wo du Ed Sheeran bist, ist es so, als würdest du deinen Sack auf mich legen. Aber damals war Ed Sheeran dieser Typ mit den roten Haaren. In seinem Schweiß ist DNA!“