Freitag, 24. Februar 2017, 9:44 Uhr

Patrick Stewart hat etwas Interessantes untenrum entdeckt

Patrick Stewart fand erst kürzlich heraus, dass er eigentlich gar nicht beschnitten ist. Der 76-jährige Schauspieler dachte immer, dass man ihn als Baby der Prozedur unterzogen hatte.

Patrick Stewart hat etwas Interessantes untenrum entdeckt
Foto: Oscar Gonzalez/WENN.com

Umso geschockter war er, als sein Arzt ihm bestätigte, dass es keinen Eingriff gegeben hatte – darauf hingewiesen hatte ihn seine 38-jährige Frau Sonny Ozell. In der ‚Graham Norton Show‘ erklärte der ‚Logan‘-Darsteller: „Eines Nachts mit meiner Frau, wie man es eben so macht, sprachen wir über Dinge und ich sprach über meine Beschneidung und sie sagte ‚Du bist nicht beschnitten‘. Ich fragte ‚Was meinst du? Das ist lächerlich, das weiß ich ja wohl. Meine Mutter erzählte mir jahrelang, dass es früher schick war‘. Ich traf meinen Arzt am nächsten Tag für ein Check-Up, also während ich dort war, erzählte ich ‚Übrigens, meine Frau und ich hatten eine kleine Meinungsverschiedenheit, ich bin beschnitten, oder?‘ Er schaute es sich genauer an und sagte ‚Nein! Ich bin jüdisch und ich kenne auf jeden Fall den Unterschied‘.“

Seinen besonderen Humor bewies der Brite kürzlich auch auf der ‚Berlinale‘, wo er sich stellvertretend für seine Landsmänner für den ‚Brexit‘ entschuldigte. Er bezeichnete das Votum als „katastrophalen Fehler“: „Ich möchte, dass Sie wissen, dass mehr als die Hälfte der Nation nicht für breakfast, ich meine, Brexit gewählt hat.“ Seinen kleinen Versprecher kommentierte er lachend, indem er darauf hinwies, dass der Brexit härter zu verdauen sei. Die Wahl sei eine Beschämung und eine Schande. „Die Wahl lief so, weil die Nation belogen wurde. Es war und ist ein schrecklicher Fehler und bei all denen, die für einen Verbleib in der EU gestimmt haben, möchte ich mich entschuldigen“, so der Star mit der sonoren Stimme weiter.