Samstag, 25. Februar 2017, 12:50 Uhr

Ed Sheeran: "Die Leute werden komisch, wenn du viel Geld hast"

Prominenz und Ruhm haben wohl ihren Preis. Diese Erfahrung hat der britische Superstar Ed Sheeran machen müssen. Er sagt: „Die Leute fangen an, sich plötzlich komisch zu verhalten, wenn du viel Geld hast.“

Der britische Musiker („Shape of You“, 26) hat heute weniger Freunde als früher, wie er jetzt eingestand. „Mein Freundeskreis ist mit dem Erfolg schon kleiner geworden“, sagte er dem „Süddeutsche Zeitung Magazin“. „Die Leute fangen an, sich plötzlich komisch zu verhalten, wenn du viel Geld hast. Mir ist Geld egal, wirklich scheißegal. Anderen aber nicht.“ Dafür hat der berühmte Singer/Songwriter inzwischen sehr prominente Bekannteum sich herum, wie beispielsweise Taylor Swift, James Blunt und David Beckham oder auch den größten noch lebenden britischen Popstar neben Paul McCartney: „Elton John habe ich jetzt ungefähr fünfzig Mal getroffen, und erst langsam bin ich nicht mehr so krass aufgeregt vorher“, so Sheeran.

Mehr: Ed Sheeran schwitzte ziemlich stark – und dann kam Katy Perry…

In seiner Anfangszeit in London sei er nicht auf Rosen gebettet gewesen, erzählte der Musiker weiter. „Wenn ich nicht bei einem Kumpel auf dem Sofa pennen konnte, stieg ich um fünf Uhr in die U-Bahn und schlief ein paar Stunden in der Circle Line.“ Was er seinem 17-jährigen Ich raten würde? „Nichts. Mein 17-jähriges Ich soll die ganzen Scheißfehler machen. Alle.“ (dpa/KT)