Samstag, 25. Februar 2017, 9:37 Uhr

Foo Fighters sind Glastonbury-Headliner

Die Foo Fighters werden Headliner des Glastonbury-Festivals. Das kündigte die Band um Dave Grohl selbst an und zwar auf einem Konzert am gestrigen Freitag (24. Februar) in Somerset.

Foo Fighters sind Glastonbury-Headliner
Dave Grohl. Foto: WENN.com

Eigentlich sollte die Band bereits 2015 auf dem Festival spielen, allerdings musste sie den Auftritt absagen, weil Frontmann Dave Grohl sich das Bein gebrochen hatte. Damals sprang ‚Florence + the Machine‚ ein. Die Organisatorin des Festivals, Emily Eavis, erklärte laut ‚Guardian‘: „Wir sind unglaublich froh, in diesem Jahr die Foo Fighters als Headliner am Samstagabend zu haben. Es war offensichtlich sehr verheerend, als sie 2015 absagen mussten – und der Gedanke, der Elan und die Großzügigkeit, die sie in diese Ansage gesteckt haben ist einfach unglaublich.“ Am Freitag wird Radiohead als erster Headliner spielen.Im Winter letzten Jahres hieß es noch, die Band nehme sich eine Auszeit.

Dave Grohl sowie der Schlagzeuger Taylor Hawkins hatten sich zuletzt in Solo-Projekte gestürzt, Hawkins‘ Album ‚KOTA‘ erschien im letzten November. Im Frühjahr hatte bereits Butch Vig, Produzent und Drummer der Band ‚Garbage‘, gegenüber ‚Daily Beast‘ angedeutet, dass ‚Foo Fighters‘-Frontmann Dave Grohl solo durchstarten und mit ihm arbeiten wird.