Samstag, 25. Februar 2017, 19:10 Uhr

Freche Fragen: Peter Lohmeyers Sohn Louis Klamroth macht TV-Karriere

Der ntv-Talk „Klamroths Konter“ soll künftig häufiger zu sehen sein, aber ohne festen Sendeplatz laufen. Louis Klamroth ist ein Sohn des Schauspielers Peter Lohmeyer und hat politische Ökonomie studiert.

Freche Fragen: Peter Lohmeyers Sohn Louis Klamroth macht TV-Karriere
Foto: n-tv/Werner Schüring

Von der neuen Talkshow gab es bisher erst zwei Sendungen in einem Abstand von mehr als einem Vierteljahr. Am 28. März (23.30 Uhr) soll das Talk-Format dann in Serie gehen, teilte n-tv am Freitag mit. Einen festen Sendeplatz gebe es aber noch nicht, sagte eine Sprecherin auf Anfrage. Die Talkshow sei zunächst in loser Folge geplant. In privater Atmosphäre im Schaltraum des Kraftwerks Berlin hakt Klamroth nach und fühlt jeweils einem Gast aus Politik, Wirtschaft oder Gesellschaft auf den Zahn. Dabei geht es durchaus auch um Persönliches, um herauszufinden, wie der Gast wirklich tickt. Das Besondere: Online first! Der Talk ist bereits vorab bei n-tv.de abrufbar.

„Klamroths Konter“ soll n-tv zufolge „alles andere als der nächste 08/15-Talk“ sein. In der ersten Folge fragte Klamroth den Finanzstaatssekretär Jens Spahn beispielsweise: „Waren Sie bekifft oder verstrahlt, als Sie der CDU beigetreten sind?“

Louis Klamroth, Jahrgang 1989, spielte bereits als Kind an der Seite seines Vaters Peter Lohmeyer im Kinofilm „Das Wunder von Bern“ die Rolle des Jungen Matthias. Nach dem Abitur ging er zunächst als Krisen-Nothelfer nach Haiti. Anschließend studierte Louis in Amsterdam und an der London School of Economics Politische Ökonomie. Bereits während seines Studiums arbeitete er als Journalist sowie als Reporter und Moderator. Seine Leidenschaft für pointierte Diskussionen entdeckte Louis Klamroth als erfolgreicher Vertreter seiner Universität bei europaweiten Debattiermeisterschaften. (KT/dpa)