Samstag, 25. Februar 2017, 12:18 Uhr

George und Amal Clooney: Erster Auftritt mit Zwillings-Babybauch

Das hier war der mit Spannung erwartete Moment am Freitagabend bei den französischen Filmpreisen ‚César‘ in Paris. George Clooney (56) zeigt sich erstmals mit seine schwangeren Gattin Amal (39).

George und Amal Clooney: Erster Auftritt mit Zwillings-Babybauch
Foto: Jean-Claude Cohen/Visual Press Agency/dpa picture alliance

Es ist vor allem ein denkwürdiger Auftritt: denn der charismatische Meister Clooney steht normalerweise nie im Schatten seiner Begleitungen auf roten Teppichen, egal ob Schauspielkollegen oder eben Frauen. Doch Gesten Abend waren alle Augen auf den Babybauch der Anwältin gerichtet, die auch gar nicht daran gedachte, das lang gehütete Geheimnis zu verhüllen. Im Gegenteil: Das hinreißende, schulterfreie Kleid aus dem Hause Versace, das von weiß nach unten in ein tiefes Schwarz in einem breiten Federsaum verlief, konnte nicht enger um das Zwillings-Babybäuchlein spannen. Logisch, das Prinzessinnenkleid wurde der Londoner Menschenrechtsanwältin auf den Leib geschneidert.

Mehr zu George Clooney: „Ich weiß nicht, woher das Gerücht kommt“

George und Amal Clooney: Erster Auftritt mit Zwillings-Babybauch
Foto: Christophe Guibbaud/ABACAPRESS.COM/dpa picture alliance

George Clooney wurde bei der 42. Filmpreis-Gala ein Ehren-César verliehen und es folgte ein ziemlich intimes Geständnis, was man aus des Schauspielers Mund noch nie öffentlich gehört hatte: In seiner Dankesrede gestand der Star, er sei glücklich, hier zu sein, und stolz, der Ehemann Amals zu sein. Zum Schluß, an Amal gerichtet, sagte er: „I love you much“. Das wir das noch erleben dürfen! Amal Clooney soll ihre Zwillinge voraussichtlich im Sommer zur Welt bringen.

Der Hollywoodstar ließ in seiner siebenminütigen, durchaus auch humorvollen Rede übrigens auch ein ernsthaftes politisches Statement nicht aus: „Die Welt durchlebt derzeit einige ziemlich bedeutende Veränderungen, die nicht für alle das Beste sind“, sagte Clooney. „Als Weltbürger müssen wir uns immer weiter anstrengen, damit nicht der Hass gewinnt.“ Er fügte hinzu: „Liebe besiegt Hass, Mut besiegt Angst“ –  und frei übersetzt: „Korrigiert  Trumps Fehler!“