Samstag, 25. Februar 2017, 9:22 Uhr

"Tatsächlich...Liebe 2": Emma Thompson ist raus

Emma Thompson wird nicht in der ‚Tatsächlich…Liebe‘-Fortsetzung mitspielen. Die Schauspielerin begründete ihre und die Entscheidung des Regisseurs Richard Curtis mit dem Ableben ihres Schauspielkollegen Alan Rickman, der im Original ihren Ehemann spielt.

"Tatsächlich...Liebe 2": Emma Thompson ist raus
Foto:Mario Mitsis/WENN.com

„Richard hat mir geschrieben und gesagt, ‚Darling, wir können für dich nichts schreiben wegen Alan‘, und ich sagte, ‚Natürlich, das wäre traurig, einfach zu traurig‘. Es ist zu nah. Es ist absolut richtig, weil es befreiende Komik sein soll aber es gibt nur ein Jahr nach dem Verlust unseres treuen Freundes keine befreiende Komik. Wir haben viel drüber nachgedacht aber es fühlte sich einfach falsch an. Es war die absolut richtige Entscheidung.“

Mehr zu Emma Thompson: „Ich war eine Punk-Rockerin mit Sicherheitsnadeln im Gesicht“

In dem Film, der 2003 erschien, spielte die Britin die Ehefrau von Rickman, der beinahe eine Affäre mit einer hübschen jungen Kollegin beginnt. Thompsons Charakter findet sogar heraus, dass ihr Mann einer Anderen eine Halskette schenkt und bricht heimlich im Schlafzimmer zusammen. 2015 erklärte die Drehbuchautorin Emma Freud, dass das fiktive Paar nicht sonderlich glücklich geworden wäre, wenn es sich nicht getrennt hätte. Rickman starb im Januar letzten Jahres.