Sonntag, 26. Februar 2017, 16:20 Uhr

Helen Mirren hat nach 50 Jahren genug

Dame Helen Mirren hat es satt, nach 50 Jahren Filmgeschäft immer noch so ambitioniert zu sein. Die Hollywood-Schauspielerin, die mit Taylor Hackford verheiratet ist, hat über 115 Auszeichnungen bekommen, darunter einen Oscar, zwei Golden Globes und fünf BAFTAs. Trotzdem verspürt die 71-Jährige einen Ehrgeiz, der „einfach nicht aufhören will“.

Helen Mirren hat nach 50 Jahren genug
Foto: FayesVision/WENN.com

Sie sagt: „Natürlich ist meine Karriere, die ich gemacht habe, phänomenal. Ich kann mich sehr glücklich schätzen, dass ich als Schauspielerin in meinem Alter immer noch arbeite. Ich kann mich über nichts beschweren.“ Dennoch gibt es etwas, was den ‚Woman in Gold‘-Star stört: „All der Erfolg bedeutet nicht, dass ich nicht immer noch von einem bösen, nervigen Ehrgeiz getrieben werde, der mir Fragen stellt wie ‚Warum machst du das? Warum hast du das nicht besser gemacht?‘ Ich wünschte, diese Art von Antrieb wäre endlich vorbei.“ Der Behauptung, alle Schauspieler wären Exhibitionisten, widerspricht die ‚Eye In The Sky‘-Darstellerin. Sie erzählt: „Leute denken, alle Schauspieler wären freizügig und manche sind es auch. Aber es gibt eine Menge, die nicht mit der Angst umgehen können, sie selbst zu sein und deshalb das Schauspiel nutzen, um jemand anders sein zu können. Man geht auf die Bühne und zittert. Es ist eine unglaublich nervenaufreibende Erfahrung, mit der man lernen muss, umzugehen.“

Mehr zu Helen Mirren: “Ich sterbe als Sexsymbol!“

Helen, die in Würde altert, fungiert oft als Werbegesicht, aber sie hasst das Wort sexy. Der Zeitung ‚The Times‘ gibt sie preis: „Sei frei, sei, was du sein möchtest. Das hat etwas mit Befreiung zu tun, nicht mit Sexiness, das liegt bei mir wohl in der Vergangenheit.“ Weiter gibt sie zu: „Ich bin sehr mädchenhaft. Ich habe meine glücklichsten Momente, wenn ich vor dem Spiegel sitze und Wimperntusche auftrage. Ich denke, es ist eine Art Traum. Wir brauchen alle unsere Träume in dieser Welt.“