Sonntag, 26. Februar 2017, 9:07 Uhr

Jamie Dornan: Mein Leben ist sehr normal"

Jamie Dornan wollte nie berühmt werden. Der ‚Fifty Shades Darker‘-Schauspieler besteht darauf, dass es leicht wäre, ein normales Leben mit seiner Frau Amelia Warner und ihren beiden jungen Töchtern zu führen.

Jamie Dornan: Mein Leben ist sehr normal"
Jamie Dornan mit Gattin Amelia Warner. Foto: WENN.com

Er denkt, dass die meisten Stars, die sich über die Strapazen des Promi-Lebens beschweren, einfach mehr dafür machen sollten, der Öffentlichkeit fernzubleiben, wenn sie die Aufmerksamkeit wirklich so hassen. Er sagt: „Es ist wirklich leicht, unentdeckt zu bleiben. Da gehört wirklich nichts dazu. Sprich einfach nicht mit Paparazzi und lass dich nicht von ihnen erwischen.“ Er fügt hinzu: „Ich wollte nie berühmt sein. Wenn du das nicht willst, lade niemanden dazu ein. Ich meine, es gibt Fälle, da ist es unvermeidlich, meine Sympathien gelten diesen unglücklichen Personen. Aber die Mehrheit, wenn nicht sogar alle, will genau das.“

Mehr zu Jamie Dornan: „Fifty Shades of Grey“ und sein privates Sex-Leben

Über seinen Alltag verrät er: „Mein Leben ist bis auf die wenigen Tage, die ich auf dem roten Teppich verbringe und für Fotos posiere, sehr normal.“ Jamie ist derweil ziemlich traurig über das Ende der ‚Fifty Shades‘-Reihe, da der zweite und dritte Teil zur gleichen Zeit gedreht wurde. Dem Magazin ‚heat‘ verriet er: „Es ist einfach bittersüß. Wir sind alle traurig darüber, dass es zu Ende geht. Mit der Crew und Dakota [Johnson], die eine gute Freundin geworden ist, auf dem roten Teppich abzuhängen, ist gerade die Kirsche auf der Sahnetorte. Es ist schade, dass es vorbei ist, aber es tut auch gut, in die Zukunft zu blicken.“