Sonntag, 26. Februar 2017, 18:15 Uhr

"Titanic"-Star Bill Paxton ist tot

Hollywood-Star Bill Paxton ist am Samstag im Alter von nur 61 Jahren gestorben, nachdem es Komplikationen bei einer Herz-Operation gegeben habe, berichtet TMZ. Er habe offenbar einen tödlichen Schlaganfall erlitten. Paxton spielte in einer Reihe von Hollywood-Blockbustern.

"Titanic"-Star Bill Paxton ist tot
Foto: Apega/WENN.com

In einem Statement seiner Familie heißt es: „Schweren Herzens teilen wir mit, dass Bill Paxton nach Komplikationen bei einer Operation verstorben ist. Bills Hingabe zur Kunst haben alle verspürt, die ihn kannten – seine Wärme und Energie war unbestritten“. Die Familie bitte den Wunsch „nach Zurückhaltung zu respektieren“, heißt es weiter, „damit um den Verlust des Ehemanns und Vaters getrauert werden kann.“ Weitere Details wurden bis zur Stunde nicht bekannt. Der Schauspieler hinterlässt seine zweite Ehefrau und zwei Kindern.

Prominente wie William Shatner, Rob Lowe, Zach Braff und viel mehr hatten nach Bekanntwerden der Nachricht in soziale Medien den Verlust ihres Freundes und Kollegen betrauert. Elijah Wood (36) brachte seine Trauer beim Kurznachrichtendienst Twitter zum Ausdruck. „Was für ein liebenswürdiger, warmer und netter Mensch. Es ist so traurig, von seinem Tod zu hören.“ Auch Jamie Lee Curtis (58), die mit ihm bei „True Lies“ spielte, ist getroffen: „So ein lustiger, talentierter, lieber Mensch.“ Laut imdb.com war der Sonntag Paxtons Todestag.

Paxton drehte seit 1975 Filme, war bekannt für seine Nebenrollen in Filmen wie „Titanic“ (siehe Clip oben), „Twister“, „Aliens“, „Predator 2“, „True Lies“ und „Terminator“. In „Apollo 13“ (1995) verkörperte er einen der Astronauten eines Unglücksfluges der Nasa. Zuletzt war er in der Serie „Training Day“ zu sehen. 2001 gab der Schauspieler mit „Frialty“ sein Regiedebüt. 2005 folgte mit „The Greatest Game Ever Played“ eine zweite Arbeit als Regisseur.

Noch vor drei Wochen trat Paxton in der Show von James Corden auf und machte sich über Tom Cruise berühmten Talkshow-Auftritt bei Oprah Winfrey lustig – siehe Videoben! (PV/dpa)