Montag, 27. Februar 2017, 15:48 Uhr

Adele glotzt Oscars vorm Fernseher im Hotelzimmer

Die meisten Erdenbürger lieben Superstar Adele (28) für ihre tolle Musik und ihre ehrlich, bodenständige Art, aber der Modegeschmack der Britin ist manchmal etwas schrecklich. Gestern interpretierte die „Hello“-Sängerin den Sommertrend 2016, ein T-Shirt und einem Slip-Dress zu tragen, auf ihre eigene Art und trug damit wahrscheinlich den hässlichsten Look rund um die Oscar-Verleihung.

Ein von @adele geteilter Beitrag am

Adele ist gerade in Australien für den vorletzten Teil ihrer großen Welttournee. Sie ließ es sich trotzdem nicht nehmen, ihrer guten Freundin Emma Stone (28) zu ihrem ersten Oscar zu gratulieren. In typischer Adele-Art stellte sie sich mit zwei erhobenen Daumen und Grinsebacke vor den riesengroßen Fernseher im Hotelzimmer und posierte fröhlich und ungeschminkt für die Kamera.

Mehr zu Adele: Lareena Mitchell ist ihre grandiose Doppelgängerin

Adele glotzt Oscars vorm Fernseher im Hotelzimmer
Foto: Twitter/Adele

Eine zuckersüße Geste, aber ihr Outfit ging gar nicht. Ohne oberflächlich sein zu wollen, aber wenn man den Sommertrend Slipdress über T-Shirt durchzieht, muss man sich ein bisschen mehr Mühe geben. Man erinnere sich an Kylie Jenner (19), als diese den Look zum ersten Mal im Frühsommer 2016 auf dem Coachella-Festival trug und damit eine gigantische Trendwelle loslöste!

Bei unserer lieben Adele sieht der Style aus, als hätte Mutti mal die Zeitschrift von ihrer Teenage-Tochter durchblättert und dann gedacht: „Super Sache, ich hab doch noch mein altes Sommerkleid und das T-Shirt von C&A im Schrank“. Girl, bei so hohen Ticketpreisen bei einer ganzen Welttournee muss doch ein bisschen Kleingeld für einen Stylisten übrig geblieben sein!? Das wäre ein wahres Investment. Denn wie Karl Lagerfeld schon sagte: „Man muss das Geld zum Fenster rausschmeißen, damit es zur Tür wieder reinkommt.“ Ein dunkles Kleid wär’s vielleicht gewesen bei Adele. (LK)