Montag, 27. Februar 2017, 20:04 Uhr

Die grauenhaftesten Looks der Oscars 2017

Bei der gestrigen Oscarverleihung in Los Angeles gab es einige modische Highlights auf dem roten Teppich zu sehen. Doch nicht jeder prominente Gast schaffte es mit seinem Look zu glänzen und auch bei den Oscars blieb der ein oder andere Fashion-Fauxpas nicht aus.

Die grauenhaftesten Looks der Oscars 2017
Fotos: ©A.M.P.A.S.

Dakota Johnson

Die sonst so stilsichere Schauspielerin Dakota Johnson konnte mit ihrem Outfit bei der exklusiven Gala diesmal leider nicht punkten. Die 27-Jährige erschien in einer bodenlangen, goldenen Robe aus Satin mit Schleppe und langen Ärmeln. Doch anstatt mit einer luxuriösen Note zu begeistern, wirkte das schimmernde Material eher günstig und ließ Dakota mindestens zehn Jahre altern. Auch die an der Vorderseite angebrachte Schleife konnte ihren Zweck als Hingucker nicht erfüllen und hing völlig fehl am Platz herunter.

Der Vintagelook liegt zwar momentan im Trend, jedoch überzeugte das Oberteil des Kleides mit Kragen und Rüschen nicht und wirkte stillos und altmodisch. Da konnte selbst die edle Kette um Johnsons Hals den Look nicht mehr retten.

Die grauenhaftesten Looks der Oscars 2017
Fotos: ©A.M.P.A.S.

Felicity Jones

Doch Dakota war nicht die Einzige, die mit ihrer Garderobenwahl daneben lag. Schauspielerin und Star-Wars-Star Felicity Jones konnte mit ihrem Ballerina-Look ebenso wenig überzeugen. Die 33-Jährige trug ein weißes, leicht ausgestelltes Kleid mit V-Ausschnitt und dezenter Paillettenverzierung. Der Schnitt des Kleides ließ den sonst schlanken Hollywoodstar viel zu breit wirken und auch der mädchenhafte Auftritt wollte ihr nicht so recht schmeicheln. Hinzu kommt, dass der helle Farbton die hübsche Britin zu blass machte. Die richtigen Accessoires und gegebenenfalls ein Gürtel um die Taille hätten den Look allerdings noch retten können.

Hier geht’s zu den schönsten Looks der Oscars 2017

Die grauenhaftesten Looks der Oscars 2017
Fotos: ©A.M.P.A.S.

Janelle Monaé

Sängerin und Schauspielerin Janelle Monaé meinte es mit ihrem Fashionauftritt wohl etwas zu gut. Ihr pompöses Kleid in Schwarz ließ schon fast die Person vergessen, die eigentlich darin steckte. Die aufwendige, bodenlange Robe wurde aus verschiedenen Materialien kreiert, die gemeinsam mit Unmengen an Stickereien und Verzierungen in Gold und Weiß ein großes, unruhiges Durcheinander ergaben. Auch der schwarze Gürtel um die Taille war ein Accessoire zu viel. Anstatt Janelles Figur in Szene zu setzen, ließ die Stoffmenge die Silhouette der 31-Jährigen nicht im Entferntesten erahnen. In Kombination mit einer riesigen Statementkette und Haarschmuck wirkte der Look nur noch überladen und unpassend.

Die grauenhaftesten Looks der Oscars 2017
Fotos: ©A.M.P.A.S.

Scarlett Johansson

Was in Scarlett Johanssons Kopf vorging, als sie sich für ihr Kleid entschieden hat? Wahrscheinlich hatte es mit dem kommenden Urlaub des Hollywoodstars zutun. Denn ihre Robe erinnerte eher an ein Strandkleid, um welches man spontan noch einen Gürtel gewickelt hatte. Das lange, locker fallende Dress bestand aus einem rosafarbenen Stoff mit grau-blauen Akzenten und setzte auf einen V-Ausschnitt mit spitz zulaufenden Trägern. Am Oberteil wirkte das leichte Material viel zu lose und hätte um eine hübsche Silhouette zu zaubern wesentlich mehr Halt gebraucht. Der weite Rock zieht Scarlett ebenfalls einige Zentimeter in die Breite. Ein Schlitz oder eine Schleppe hätten hier Abhilfe schaffen können. Der silberne Gürtel ist schließlich die Kirsche auf der gescheiterten Sahnetorte und wirkt völlig deplatziert und zusammenhangslos.

Auch Hollywoodstars greifen eben manchmal bei der Kleiderwahl daneben. Natürlich ist den Damen ihr Fauxpas längst verziehen und wir freuen uns beim nächsten Mal auf die gewohnt stilsicheren Auftritte! (HA)