Mittwoch, 01. März 2017, 16:22 Uhr

Bei diesem Sex denkt Matthias Schweighöfer an die Oma

An einem Filmset gibt es ja viele Hilfsmittel, die Schauspielerinnen und Schauspieler verwenden, damit sich die Geschlechtsteile der Kollegen beim Filmsex nicht zu berühren.

Bei diesem Sex denkt Matthias Schweighöfer an die Oma
Foto: Schultz-Coulon/WENN.com

In einem Interview mit den beiden Morningshow Moderatoren Kuhlage und Hardeland von Radio ‚N-Joy‘ plauderte Mädchen- und Frauenschwarm Matthias Schweighöfer erst kürzlich aus dem Nähkästchen. Auch wenn ihn die reichlich indiskrete Frage „Hast du schon mal bei einer Sexszene Versteifungen bekommen?“ peinlich berührte, war der sympathische und allürenfreue Schauspieler um eine Antwort nicht verlegen: „Nee, noch nicht, weil ich werd’ immer ohnmächtig wenn ‚er‘ anschwillt [lacht] […] ne, toi toi toi ist mir zum Glück wirklich noch nicht passiert!“

Bei diesem Sex denkt Matthias Schweighöfer an die Oma
Foto: Schultz-Coulon/WENN.com

Dann wurde der 35-Jährige Star der neuen Serie ‚You Are Wanted‘ etwas konkreter: „Du b*** halt einfach so’n Stückchen Handtuch ein, um nicht das eigentliche Geschlechtsteil, die Scheide, zu berühren und man denkt auch viel an die Oma“, verriet er scherzend. Außerdem erzählt er, dass man sich bei Sexszenen den Penis mit Gaffa-Tape abklebt oder „man bekommt so ’ne Penissocke“, damit sich die Geschlechtsteile nicht berühren. Peinliche Momente aus seinem Leben gab es dann auch noch zu hören: Denn Matthias Schweighöfer berichtete von einem Date, bei dem er Durchfall bekommen hat, weil er bei seiner Mama abgelaufen Frischkäse gegessen hatte…

Die witzigsten Antworten von Matthias Schweighöfer aus dem Interview mit N-JOY Morningshow Moderatoren Kuhlage und Hardeland gibt es hier!