Mittwoch, 01. März 2017, 8:50 Uhr

Kendall Jenner will Fotografin werden

Kendall Jenner will sich als Fotografin versuchen. Das 21-jährige Model veröffentlichte erst kürzlich ein 72-seitiges Portfolio im ‚LOVE‘-Magazin. Darunter befanden sich Portraits von Siena Miller und Kaia Gerber.

Kendall Jenner will Fotografin werden
Foto: IPA/WENN.com

Nun gab Jenner bekannt, dass sie es nicht bei diesem einen Werk belassen will. Sie verrät im ‚Grazia‘-Magazin: „Das ist keine einmalige Sache. Ich werde mehr an meinen Fotografien arbeiten. Ich schieße viele Fotos, aber es werden nicht nur Mode-Fotos sein. Es ist alles. Es wird auf jeden Fall noch mehr kommen.“ Derzeit probiert sie ihr Talent noch an ihren Model-Freundinnen aus. Jenner sagt weiter: „Ich habe bereits damit angefangen, Fotos all meiner Freunde zu machen. Eine Modekampagne wäre möglich.“ Derweil schrieb die zweitjüngste Schwester des Kardashian-Clans auf ihrer Webseite ‚kendallj.com‘ über ihre Workout-Sucht.

Mehr: Kendall Jenner hört Stimmen auf dem Laufsteg

Gemeinsam mit ihrem Personal-Trainer arbeite sie am liebsten an ihrem knackigen Sixpack. „Ich liebe es, wenn mein Trainer, Gunnar Peterson, meine Bauchmuskeln tötet. Am nächsten Tag tut es mir sogar richtig weh, zu lachen. Dann weiß ich, dass ich die Übungen richtig ausgeführt habe“, gesteht Kendall. Die Schönheit habe sich so an den täglichen Sport gewöhnt, dass sie ein schlechtes Gewissen bekomme, wenn sie einen Tag auslasse. „Manchmal, wenn ich fernsehe, denke ich: ‚Ich sollte gerade eigentlich Crunches oder Sit-ups machen‘. Dann gehe ich von der Couch runter und mache es einfach“, verrät sie.