Donnerstag, 02. März 2017, 11:02 Uhr

Adele will kein Feuerwerk mehr

Adele will kein Feuerwerk mehr auf ihrer Tour. Die ‚Someone Like You‘-Interpretin hat sich dazu entschlossen, jegliche Art von Pyrotechnik in ihrer Show zu verbieten, nachdem ihr vier Jahre alter Sohn Angelo, den sie mit ihrem Partner Simon Konecki großzieht, von einem Überbleibsel der Feuerwerkskörper ins Auge getroffen wurde.

Adele will kein Feuerwerk mehr
Foto: WENN.com

Bei einem Konzert im australischen Perth erklärte Adele dem Publikum: „Wir haben hier geprobt und bis letzte Nacht hatten wir ein Feuerwerk für euch. Natürlich mag jeder ein Feuerwerk. Allerdings schaute mein Sohn die Zuschauer an – es waren nicht viele, ungefähr fünf Leute. Und ein kleines Stück – es war nicht groß – aber ein bisschen von dem Mist fiel ihm ins Auge und er war ziemlich aufgebracht, also verbannten wir die Böller.“ Bei einem Konzert in Perth wartete Adele außerdem mit einer T-Shirt-Kanone auf.

Mehr zu Adele: Lareena Mitchell ist ihre grandiose Doppelgängerin

An die Merchandise-Shirts hatte die Sängerin 20 Dollar-Scheine geheftet, damit die Zuschauer „auf ihre Kosten einen Drink kaufen können“. Um die Kanone abzufeuern, musste Adele allerdings in die Mitte des Publikums laufen, was sich im australischen Sommer ein wenig schwierig gestaltete. Sie scherzte: „Die Pfunde werden bei dieser Tour nur so purzeln. Der Schweiß läuft mir die Oberschenkel herunter.“