Donnerstag, 02. März 2017, 16:20 Uhr

Alec Baldwin lässt als Donald Trump Großartiges befürchten

Seine grandiose Trump-Imitation für die Satiresendung „Saturday Night Live“ hat Alec Baldwin einen gewaltigen Karriereschub gebracht, doch er will seine Parodie noch weitertreiben: Der Schauspieler schreibt an einem Satirebuch über den US-Präsidenten. Der Titel lässt Großartiges befürchten.

Alec Baldwin lässt als Donald Trump Großartiges befürchten
Foto: NBC/WENN.com

In der beliebten Samstagabend-Show „Saturday Night Live“ spielt US-Schauspieler Alec Baldwin seit Wochen den US-Präsidenten Donald Trump – nun treibt er seine Parodie auf die Spitze. Er schreibt ein Satirebuch im Namen des US-Präsidenten, wie US-Medien übereinstimmend unter Berufung auf den Verlag Penguin Press berichteten. Das Buch, das der 58-Jährige zusammen mit Kurt Andersen verfasst, soll am 7. November erscheinen – also kurz vor dem ersten Jahrestag von Trumps Wahlsieg.

Mehr zu Trump-Beraterin Kellyanne Conway: Wie ein Proll im Oval Office

Der englische Titel des Werks soll demnach lauten „You Can’t Spell America Without Me: The Really Tremendous Inside Story of My Fantastic First Year as President Donald J. Trump“. Übersetzt heißt das in etwa: „Man kann sich Amerika nicht ohne mich vorstellen: Die wirklich gigantische Hintergrund-Geschichte über mein fantastisches erstes Jahr als Präsident Donald J. Trump“.