Donnerstag, 02. März 2017, 11:10 Uhr

James Blunt kauft eine Kneipe

James Blunt wird vielleicht schon bald hinter der Theke stehen. Der 43-jährige Musiker kaufte kürzlich den ‚The Fox And Pheasant‘-Pub im Londoner Stadtteil Chelsea, um ihn vor der Schließung zu bewahren.

James Blunt kauft eine Kneipe
Foto: Steve Searle/WENN.com

Und obwohl er als Sänger und Songwriter problemlos seine Rechnungen zahlen kann, will Blunt schon bald am Zapfhahn stehen. Ein Insider verriet der Klatschzeitung ‚The Sun‘: „James hat sich als Direktor der ‚James Blunt Pubs Ltd‘ eintragen lassen und hängt sich richtig ins Zeug. Es ist nicht einfach nur ein Investment – er will dabei sein.“ Erst kürzlich hatte der Schmusesänger bekannt gegeben, dass er sich auch musikalisch neu erfinden will.

Der 42-Jährige hat nämlich keine Lust mehr auf Trübsal blasen und will jetzt lieber fröhliche Musik machen. Grund für den plötzlichen Wandel sei das private Glück des Sängers. Im Jahr 2014 heiratete der Künstler seine Frau Sofia Wellesley und möchte sein Glück nun auch musikalisch zeigen.

Mehr: James Blunt will lieber Normalo als Popstar sein

Der ‚You’re Beautiful‘-Interpret gab in einem Interview mit ‚Radio X‘ zu, sehr aufgeregt über die Reaktion seiner Fans zu sein. „Ich bin wirklich nervös wegen dieser Platte, […] sie klingt wirklich anders und du weißt nie, ob jemand es mögen wird oder nicht […] Ich war einfach genervt, nochmal den gleichen alten, deprimierenden Kram zu machen. Ich wollte etwas machen, das mich ein bisschen mehr reflektiert und das ist nun mal etwas mit ein bisschen mehr Energie.“