Donnerstag, 02. März 2017, 19:20 Uhr

Katie Holmes: „Was sie drucken, ist nicht wahr“

Schauspielerin Katie Holmes (38) hat erklärt, dass sie Boulevardstorys über sich nicht ernst nimmt. Im Interview mit dem ‚Town & Country’-Magazin, deren Cover sie für die April-Ausgabe ziert, redete die Ex-Gattin von Tom Cruise (54) Tacheles.

Katie Holmes: „Was sie drucken, ist nicht wahr“
Foto: Andres Otero/WENN.com

„In der heutigen Welt beschützen vermutlich eine Menge Promis ihre Kinder vor den Boulevardblättern. In meinem Haushalt wissen wir, dass das, was sie abdrucken nicht wahr ist, also schenken wir dem keine Aufmerksamkeit.“ Ihre Tochter Suri (10) sei für sie das Wichtigste und diese soll „eine stabile, unschuldige Kindheit“ haben.

Was Boulevardgeschichten anbetrifft, ergänzte die angebliche Freundin von Schauspieler Jamie Foxx (49): „Es gibt wichtigere Dinge…Wenn die Leute wissen, wer du bist, könnten sie über dich schreiben und du kannst das nicht kontrollieren.“

Miss Holmes durfte in letzter Zeit bekanntlich so einige Storys über sich lesen – darunter das langjährige Gerücht, dass sie und Jamie Foxx anscheinend seit Langem ein Paar seien. Bestätigt wurde das übrigens bis heute nie. Das hinderte jedoch US-Revolverblätter wie den ‚National Enquirer’ nicht, ihnen eine Affäre und dann sogar eine Trennung „wegen Scientology“ anzudichten. Beide Beteiligte hatten sich „natürlich“ selbst nie gegenüber dem Blatt geäußert.

Was aber tatsächlich auf Tatsachen beruht: Katie Holmes wird am 2. April als Jackie Kennedy in der Mini-Serie ‚The Kennedys: After Camelot’ auf dem ‚Reelz’-Sender zu sehen sein. Schon 2011 porträtierte die 38-Jährige die Stilikone ihrer Zeit in der Serie ‚The Kennedys’ zum ersten Mal. Eine Rolle, die ihr auf den Leib geschneidert zu sein scheint…(CS)