Donnerstag, 02. März 2017, 14:52 Uhr

Richard Lugner: Seitenhiebe auf seine Ex-Frauen mit diesem Song

Baulöwe Richard Lugner (84) hat bekanntlich einen großen Ehrgeiz. Zuletzt wollte er österreichischer Bundespräsident werden – jetzt versucht er es mit dem Rappen. Für den musikalischen Ausflug mit dem Titel ‚Vanessa’ hat sich der Ex-Gatte von Cathy Lugner (27) dabei Verstärkung vom volkstümlichen Schlagersänger Hansi Berger (24) geholt.

Richard Lugner: Seitenhiebe auf seine Ex-Frauen mit diesem Song
Mörtel Lugner mit „Bambi“. Foto: Starpress/WENN.com

Im Song mit dem so eingängigen Refrain „Meine Wahl fiel auf Vanessa, denn Vanessa ist in allem besser“ kann der Letztere dann auch so gar nicht aufhören, von besagter Dame zu schwärmen. Und genau da kommt eben die warnende Stimme von Richard „Mörtel“ Lugner ins Spiel. Denn der 84-Jährige hat aus seinen fünf (!) Ehen und zahlreichen anderen Beziehungen mit „Hasi“, „Käfer“, „Bambi“, „Katzi“ und „Kolibri“ einiges gelernt. Und das gibt er dem Hansi Berger als gut gemeinten Ratschlag und gleichzeitig kleinen Seitenhieb auf seine Exen mit auf den Weg.

Lugner rappt (nun ja, mehr oder weniger) nämlich: „Ich, der Richard, muss dich warnen, du tust mir jetzt schon erbarmen. Musst du dich denn schon entscheiden? Exklusivität heißt leiden. Die ,Mausi’, ,Hasi’. ,Bambi’ , ,Spatzi’, ;Käfer’ und das ,Katzi’, viele meiner Frauen hingen nur an materiellen Dingen. Wenn sie wieder gingen, ließ ich meistens noch was springen.“

Gegenüber ‚Bunte.de’ verriet Berger, wie es zur musikalischen Kollaboration kam. Der Sänger erzählte: „Der Herr Lugner ist seit Jahren ein Freund der Familie. Wir haben einen Text für ihn geschrieben und ihn gefragt, ob er Lust hätte mitzumachen. Zwei Tage später hat er zugesagt.“ Der Videodreh habe am 17. Januar stattgefunden, wobei der mit Prostatakrebs diagnostizierte Bauunternehmer direkt nach der Chemotherapie ins Studio gekommen sei: „Er war bestens gelaunt. Ich glaube, die Krankheit blendet er aus“, so der Schlagerstar. Zudem verriet dieser zu einer möglichen neuen Freundin des 84-Jährigen: „Aktuell hat er keine.“

Anscheinend habe der sich auch noch einmal Gedanken um sein Beuteschema gemacht. Beim Videodreh sagte Richard Lugner nämlich: „Jetzt wird’s mal Zeit, dass mal eine Vier davor steht.“ Na, da bleibt doch nur gespannt abzuwarten, ob die nächste Bekanntschaft tatsächlich dieser „neuen Ausrichtung“ entspricht. Zuletzt hatte der Herr jedenfalls mit einer älteren Dame an seiner Seite viel Spaß, nämlich Hollywoodstar Goldie Hawn (71) beim Wiener Opernball…(CS)