Freitag, 03. März 2017, 10:55 Uhr

Bill Kaulitz von Tokio Hotel: Veränderung muss sein!

Bill Kaulitz ändert bekanntlich gerne seinen Look. Der Frontmann von Tokio Hotel hat sich seit den ersten Erfolgen der Band optisch ziemlich verändert. Während er früher mit einer Manga-Frisur und dunkel geschminkten Augen aufwartete, trägt er heute Dreitagebart und kurze blonde Haare.

Bill Kaulitz von Tokio Hotel: Veränderung muss sein!
Bill Kaulitz bei der Paris Fashion Week. Foto: WENN.com

Über seine wechselnden Looks sagt Bill: „Ich mag es, mich zu verändern. Das Leben verändert sich auch. Wir sind auch anders als damals. Und für mich wäre es einfach auch eine Lüge, jetzt Monsun 2.0 zu machen, weil…Monsun war alles toll und das war da, aber das sind wir ja heute nicht mehr so.“ Deshalb gibt es auf der neuen Platte der Band auch einen neuen Sound zu hören. Sich ständig neu zu erfinden, scheint für die Magedeburger eine Selbstverständlichkeit zu sein, wie der Sänger erklärt: „Wie albern wäre es, wenn ich jetzt hier noch mit der Frisur stehe und mit den dunkel geschminkten Augen? Das ist nun mal nicht mehr so.“

Erst kürzlich sprach Bill außerdem über die Arbeit am neuen Album ‚Dream Machine‘. Der 27-Jährige schwärmte gegenüber klatsch-tratsch.de: „Für mich ist es so mein absolutes Traumalbum. Wir waren uns relativ sicher, dass das alle mögen werden. Und wir selber fühlen uns halt wohl damit. Das ist das Wichtigste.“ Für das Album habe sich Tokio Hotel von ein paar Filmen inspirieren lassen. Dazu zählt ‚Die Reise ins Labyrinth‘ von David Bowie, was Bills „absoluter Lieblingsfilm ist“. Auch ‚Jim Carroll – In den Straßen von New York‘ und ‚Kids‘ hätten die Band „in Sachen Mode, Ästhetik und Style sehr beeinflusst“.

Übrigens: Am Sonntag gibt es hier auf diesen Seiten unser neues großes Interview mit Tokio Hotel!