Montag, 06. März 2017, 18:41 Uhr

Ryan Gosling und sein neues Filmprojekt "The Underwater Welder"

Ryan Gosling adaptiert ‚The Underwater Welder‘. Der 36-jährige Schauspieler (‚La La Land‘) hat sich mit Produzent Ken Kao und der Firma ‚Anonymous Content‘ zusammengetan, um die Geistergeschichte von Jeff Lemire auf die Leinwand zu bringen.

Ryan Gosling und sein neues Filmprojekt "The Underwater Welder"
Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

In dem ‚New York Times‘-Bestseller wird die Geschichte des Bohrinsel-Arbeiters Jack Joseph erzählt. Während der werdende Vater am Meeresboden Schweißreparaturen durchführt, begegnet ihm eine übernatürliche Gestalt und bringt ihn mit dem Geist seines eigenen Vaters in Kontakt. Bisher gibt es noch keine bestätigten Darsteller, Drehbuchautoren oder einen Regisseur, aber Gosling ist guter Hoffnung, bald starten zu können. Als Produzenten sind der Kult-Comicautor Jeff Lemire, ‚Top Shelf Productions‘-Chefredakteur Chris Staros und Ted Adams, CEO bei ‚IDW Publishing‘, bestätigt worden. Gosling wurde zuletzt für seine Hauptrolle in dem Film ‚La La Land‘ hoch gelobt. Dieser gewann sechs Academy Awards.

Trailer: Ryan Gosling und jede Menge Stars in „Song To Song“

Bei den Oscars verlor der Kanadier jedoch in der Kategorie ‚Bester Schauspieler‘ gegen ‚Manchester by the Sea‘-Star Casey Affleck. In der Romanze ‚Song to Song‘ (Filmstart 25. Mai) wird er das nächste Mal an der Seite von Michael Fassbender, Natalie Portman, Cate Blanchett und Rooney Mara im Kino zu sehen sein. Der Frauenschwarm, der zwei Kinder mit seiner Partnerin Eva Mendes hat, hat außerdem vor kurzem mit den Dreharbeiten zur hochkarätigen Sci-Fi-Fortsetzung ‚Blade Runner 2049‘ (Filmstart 5. Oktober) begonnen.