Montag, 06. März 2017, 18:59 Uhr

VOX-Auswanderer Chris Töpperwien kämpft gegen Depressionen?

Heute Abend gibt es ab 20.15 Uhr eine neue Folge von ‚Goodbye Deutschland‚ bei VOX. Da gibt es ein Wiedersehen mit Currywurstmann Chris Töpperwien. „90 Minuten Currywurst pur“ kündigte der Geschäftsmann auf Facebook an.

VOX-Auswanderer Chris Töpperwien kämpft gegen Depressionen?
Die Beziehung von Chris Töpperwien zu seiner Frau Maggy kriselt. Foto: VOX/die-schnittmeister.tv

Der 43-Jährigeselbsternannte „Entrepreneur & Creative Mind, Mentor, Motivator, Unternehmer, Currywurstmann“ durchlebt nach fünf Jahren Amerika eine schwere Krise. Er kämpft mittlerweile in einer Gesprächstherapie gegen seine Depressionen. Der Auswanderer steht unter Druck: „Entweder, du bist ‚in the game‘ oder ‚out of the game'“. Hinzu kommt, dass er gerade eine neue Imbiss-Bude am legendären Venice Beach eröffnete und es dort dann noch viel Ärger gab. Auch die Beziehung zu seiner 28 Jahre jungen Freundin Maggy kriselt. Nicht nur seine wechselnden Launen belasten das Verhältnis schwer. Gleichzeitig will Chris unbedingt ein Kind, vielleicht auch, um endlich einen Sinn in seinem Leben zu finden. Doch Magdalena möchte erst einmal mehr Sicherheit für ihr Leben.

Freunde, wer hat Jochen den Rochen gesehen???? 🐟🦈🐋🐠🌴

Publié par Chris Töpperwien - Der Currywurstmann sur samedi 4 mars 2017

Die Zeichen unter der Sonne Kaliforniens stehen also auf Sturm – Baby oder Trennung? Dauerhafter Erfolg in Amerika oder die Rückkehr nach Deutschland? Alles scheint möglich.

Wie dem auch sei: Dem Pärchen scheint es gut zu gehen. Am Samstag postete der Strahlemann jedenfalls ein Video von einem Strand-Tauchgang auf den Bahamas…