Dienstag, 07. März 2017, 21:48 Uhr

Adele ist der Shrek-Vergleich scheißegal

Adele ist es völlig egal, dass sie mit Prinzessin Fiona verglichen wurde. Die Sängerin hatte sich für die Grammy-Verleihung ein grünes Traumkleid von ‚Givenchy‘ ausgesucht. Bereits am nächsten Tag tauchten im Netz Fotomontagen auf, die die Britin neben der wenig schmeichelhaften computeranimierten Oger-Version der ‚Shrek‘-Figur zeigen.

Adele ist der Shrek-Vergleich scheißegal
Foto: Tim McLees/WENN.com

Bei einem Konzert in Australien erklärte die stimmgewaltige Musikerin nun: „Jeder hat gesagt, ich sah aus wie Fiona aus ‚Shrek‘. Aber wisst ihr was? Das ist mir sch***egal. Das Kleid war von ‚Givenchy‘, sie können sagen, was sie wollen.“ Für das Kleid trainierte die Sängerin sogar, wie sie weiter ausführte: „Es ist ja kein Geheimnis, dass ich eine etwas stärker gebaute Frau bin und dass ich es einfach liebe, zu essen. Aber ich habe wirklich jeden Tag zwei Mal trainiert, um in dieses ‚Givenchy‘-Kleid zu passen, denn es war relativ eng anliegend.“

Neben dem Preis für das beste Album bekam die 28-Jährige an dem besagten Abend noch vier weitere Grammys. Nach diesem Triumph ist es wohl egal, was irgendwelche Netz-User von ihrem Outfit halten…

Adele ist der Shrek-Vergleich scheißegal
Foto: WENN.com