Dienstag, 07. März 2017, 19:04 Uhr

Boulevard-Tralala: Angelina Jolie und der mysteriöse Fremde

Neue Spekulationen um Angelina Jolie machen die Runde und schon schwingen sich zahlreiche Kommentatoren mit ihren Weissagungen auf: Was hat es also auf sich mit dem Mann an ihrer Seite?

Boulevard-Tralala: Angelina Jolie und der mysteriöse Fremde
Foto: WENN.com

Die US-Klatschseite Radar Online, hinter der das verrufene Revolverblatt ‚National Enquirer‘ steckt, postete gestern Fotos der Schauspielerin, die sie an der Seite eines feschen Mannes mit etwas lichtem Haar zeigt. Das Supermarkt-Klatschblatt mit dem Hang zur ganz groß aufgebauschten Sensationsgeschichte brachte die Bilderstrecke bereits letzte Woche in ihrer Printausgabe und blähte die nichtssagenden Fotos entsprechend auf mit Sätzen wie diesen: „Sie schleichen aus ihrem Luxushotel zum Einkaufen. Mit einer weiteren Breitseite gegen Brad (Pitt) hat Angie den hübschen Fremden dann sogar ihren sechs Kindern vorgestellt.“

Die von Branchenkennern als „skrupellos“ gegeißelte Klatschzeitung lässt den angeblich Vertrauten aber weiter schwadronieren: “Brad wird durch die Decke gehen, wenn er das erfährt! Es ist ihm kaum erlaubt mit seinen eigenen Kindern zu sprechen und schon nimmt Angelina ihn mit um die halbe Welt und lässt sich von ihm Schmuck kaufen.“

Aber es kommt noch schöner: Jolie „hatte gehofft, ihre neue Liebe für sich zu behalten“, aber „ihr Lächeln verrät sie. Sie ließ ihn sogar in der gleichen Rikscha mit ihr und den Kindern fahren“. Muss sie ja auch, weil es ihr Bodyguard ist!

Die gewöhnlich gut informierte Seite gossipcom.com hat in dem Begleiter allerdings nur ihren langjährigen Bodyguard ausgemacht haben. Der Mann sei schließlich schon 2015 an ihrer Seite gesichtet worden, und war auch letzte Woche mit dem Star und ihren Kindern in Kambodscha unterwegs. Das berichtete die Webseite übrigens schon Ende letzter Woche.

Das Muster diese Berichterstattung ist typisch für Boulevardblätter und überall gleich: Wenn Du Fotos wie diese, aber keine Fakten dazu hast, interpretiere etwas rein, was gut dazu passen könnte. Dabei hätten die Schreiberlinge nur mal recherchieren können… (KT)