Mittwoch, 08. März 2017, 9:53 Uhr

Scarlett Johansson hat angeblich die Scheidung eingereicht

Scarlett Johansson soll Berichten zufolge die Scheidung eingereicht haben. Die 32-jährige Schauspielerin scheint bereits alle Dokumente unterschrieben haben, um die Ehe zu dem französischen Beau Romain Dauriac so schnell wie möglich zu beenden.

Scarlett Johansson hat angeblich die Scheidung eingereicht
Foto: Charlie Steffens/WENN.com

Angeblich glaube sie, dass die Beziehung „unwiderbringlich zerstört“ sei. Die beiden sind seit zwei Jahren verheiratet. Laut der Klatschseite der ‚New York Post‘ will die Blondine außerdem das Sorgerecht für die gemeinsame Tochter Rose. Dauriac dagegen wolle nach der Trennung so schnell wie möglich gemeinsam mit der Kleinen nach Frankreich ausreisen. Sein Anwalt sagte kürzlich: „Romain würde gerne mit seiner Tochter nach Frankreich ziehen und Ms. Johansson reist sehr viel. Es wird interessant.“ Die beiden hatten sich 2014 das Ja-Wort gegeben, doch bereits 2016 gab die ‚Avengers‘-Darstellerin bekannt, dass sie sich von ihrem Mann getrennt habe.

Während der Trennung wollten die beiden gemeinsam für ihre Tochter sorgen und sich wöchentlich abwechseln, doch diese Abmachung erwies sich als ziemlich kompliziert. Ein Insider verriet vor einiger Zeit: „Sie nahm das Kind mit auf Reisen, beispielsweise wenn sie in Neuseeland drehte. Das Kind wurde hin- und hergereicht. Das kann nicht funktionieren, denn Johansson reist so viel herum.“