Donnerstag, 09. März 2017, 16:15 Uhr

Echo 2017: Xavier Naidoo und Sasha sind die Gastgeber

Xavier Naidoo und (der begnadete Musik-Parodist) Sasha sind Gastgeber der diesjährigen Verleihung des Deutschen Musikpreises Echo. Die beiden Sänger wurden bereits selbst mehrfach mit dem Echoausgezeichnet.

Echo 2017: Xavier Naidoo und Sasha sind die Gastgeber
Foto: Arya Shirazi

Die beiden werden beim Gipfeltreffen der deutschen und internationalen Musikfamilie nicht nur zahlreiche Preisträger, sondern auch einige erstklassige Musik-Acts auf der Bühne begrüßen. Die US-Band Linkin Park reist zu einem ihrer seltenen deutschen TV-Auftritte nach Berlin und stellt gemeinsam mit der Sängerin Kiiara den Song „Heavy“ vor, die Single-Auskopplung ihres mit Spannung erwarteten neuen Albums „One More Light“.

Xavier Naidoo freut sich auf die anstehende Aufgabe: „Als VOX mich gefragt hat, ob ich in diesem Jahr die ECHO-Verleihung moderieren würde, dachte ich: Eine Musikshow zusammen mit Sasha und VOX? Das hat ja schon mal gut geklappt, da bin ich gerne dabei (lacht). Außerdem empfinde ich es als große Ehre, meine Musikerkollegen an diesem Abend auszeichnen und hochleben lassen zu dürfen.“

Und Gastgeber-Kollege Sasha ergänzt: „Genau, Xavier und ich waren bei der VOX-Premiere von ,Sing meinen Song‘ dabei, da lassen wir uns die ECHO-Premiere natürlich auch nicht entgehen (lacht). Wir wissen beide aus Erfahrung, dass die Verleihung für alle Kollegen etwas ganz Besonderes ist und wollen insbesondere die Preisträger an diesem Abend zusammen mit allen Gästen verbal und musikalisch abfeiern. Wir freuen uns drauf!“

VOX zeigt die Echo- Preisverleihung  am Freitag, den 07.04. um 20:15 Uhr. VOX-Chefredakteur und -Unterhaltungschef Kai Sturm sagte dazu: „Beide sind nicht nur herausragende Repräsentanten der deutschen Musikszene, sondern auch als TV-Persönlichkeiten nachhaltig erfolgreich. Beim Echo 2017 werden sie ihre erfolgreichsten Kollegen und Mitstreiter auszeichnen und durch die Augenhöhe zu den Preisträgern die Veranstaltung nachhaltig prägen.“