Freitag, 10. März 2017, 18:46 Uhr

Anastacia sieht schwarz

US-Popstar Anastacia ist mit der Politik von Präsident Donald Trump gar nicht einverstanden. Die Sängerin  erwägt sogar, die USA zu verlassen. Das haben vor ihr allerdings schon andere Prominente gesagt…

Anastacia sieht schwarz
Foto: Rocky/WENN.com

Soulstar Anastacia (48, „Freak Of Nature“) schließt nicht aus, die USA aus politischen Gründen zu verlassen. „Wenn Amerika ein totalitärer, hitleresker Ort wird, habe ich kein Problem zu gehen“, sagte die Sängerin in einem Interview der „Süddeutschen Zeitung“. „Trumps Wähler sind Rechte. Sein Slogan ist in Wahrheit nicht „Macht Amerika wieder groß“, sondern „Macht Amerika wieder weiß“.“

Mehr: Anastacia zeigt erstmals stolz ihre Mastektomie-Narben

„Runter, runter, runter“ werde sich ihr Land unter dem neuen Präsidenten Donald Trump entwickeln. Für sie persönlich gebe es verschiedene mögliche Anlässe, den USA den Rücken zu kehren. „Wenn die staatlichen Hilfen für Behinderte gekürzt werden, dann ja. Mein Bruder ist behindert. Wenn die Rechte Schwuler eingeschränkt werden, viele meiner Freunde sind schwul“, erläuterte der Star, der in Europa große Erfolge feierte. (dpa)