Freitag, 10. März 2017, 18:24 Uhr

Video-Hit: Papas Kinder ruinieren dieses TV-Interview

Kinder sind doch etwas Schönes – nur etwas unpraktisch, wenn man mitten in einer BBC-Live-Schalte steckt und seine politische Ansicht vor aller Welt kundtun muss. So jetzt geschehen bei Professor Robert E. Kelly, der der BBC via Skype ein Interview zur politischen Lage in Südkorea geben musste und in seinem Büro dabei überraschend Besuch von seinen kleinen Kindern bekam.

Video-Hit: Papas Kinder ruinieren dieses TV-Interview
Foto: BBC/Youtube

Mister Kelly, ein Südkorea-Experte, machte sich gerade an, dem Moderator der Sendung ‚BBC World News’ zur aufsehenerregenden Amtsenthebung der südkoreanischen Präsidentin Park Geun Hye Rede und Antwort zu stehen, als sich die Tür öffnete und seine kleine Tochter tanzenden Schrittes zu ihrem Vater stürmte. Nachdem diese ein neugieriges Gesicht aufsetzte, fiel es auch dem Moderator schwer, dabei noch ernst zu bleiben.

Dieser wies seinen Interviewpartner kurz auf den unerwarteten Besuch hin, worauf der versuchte, seine Tochter wieder ein wenig aus dem Fokus zu ziehen. Doch das klappte nicht wirklich. Diese schmiss nämlich gleich noch ein paar Bücher auf den Boden und erhielt dann auch noch Verstärkung.

Mehr Spass: Wie kommt dieser High Heel in die Decke? Da kommst Du nicht drauf !

Ganz plötzlich erschien nämlich noch ein Kleinkind in seinem Baby-Lauflernwagen in der Szenerie, gefolgt von eine dahersprintenden, aufgeregten Nanny. Diese versuchte dann, die beiden „Störenfriede“ möglichst ohne viel Aufhebens wieder aus dem Büro zu befördern. Da hatte sie die Rechnung aber ohne die zwei Kleinen gemacht, die ihren Widerstand dagegen offen und auch lautstark bekundeten. Und was machte der Herr Professor die ganze Zeit? Er hielt sich erstaunlich ruhig und begegnete der Situation mit wahrer Gelassenheit. Obwohl es in ihm schon rumort haben muss, wie man sieht…

Etwas amüsiert wartete Kelly nämlich einfach ab, bis man sich um das lautstarke Treiben gekümmert und sich alles wieder beruhigt hatte. Er schaffte es dann auch, sein Interview weiter fortzusetzen, als wäre zuvor überhaupt nichts gewesen. Offensichtlich ein wahrer Profi! Logisch, dass der Clip auf dem besten Wege zum viralen Hit ist. (CS)