Samstag, 11. März 2017, 12:26 Uhr

Das Popo-Geheimnis der Stars

Butt-Pads sind angeblich das Geheimnis von kurvigen Stars wie Kim Kardashian oder Kylie Jenner. Da sich seit wenigen Jahren alles um eine barocke Silhouette dreht, müssen auch die Celebrities nachhelfen. Seither sind Squads, früher auch bekannt als Kniebeugen, wieder total angesagt und Korsagen schnüren die Taillen über den großen Gesäßen in Wespenform.

Das Popo-Geheimnis der Stars
Die Mutter aller Hintern: Kim Kardashian. Foto: Pacific Coast News/WENN.com

Kylie Jenner überraschte vor wenigen Tagen auf Snapchat mit einem viel kleineren Hinterteil, was darauf schließen lässt, dass auch sie nachhilft und zwar mit den sogenannten Butt-Pads oder auch Butt-Pants. Diese funktionieren wie die Schlankmacher ‚Spanx‘, aber eben mit Popo-Silikon-Polstern. Ich-Darstellerin Kim Kardashian hatte im letzten Jahr vehement beteuert, keine Polster für ihre ausladendes Hinterteil zu brauchen und das alles echt sei. Auch Taylor Swift soll zu den Frauen gehörten, die mithilfe der Polster nachhelfen.

Ein Beitrag geteilt von Kylie (@kyliejenner) am

Allein Kristen Bell gab zu, auf dem Golden Globe-Teppich hintenrum geschummelt zu haben. In Asien dagegen liegt der Fokus vorn, denn dort gibt es mittlerweile sogar Einlagen für Fake-Camel-Toes. Ob dieser fragwürdige Trend den Popo-Hype bald ablöst, bleibt abzuwarten…