Samstag, 11. März 2017, 18:51 Uhr

TV-Promis Pro & Contra (21): Elton, Moderator bei "Schlag den Star"

Heute Abend um 20:15 Uhr wird Elton auf ProSieben als Marionettenspieler Alexander Klaws und Joey Kelly von Spiel zu Spiel geleiten. „Schlag den Star“ ist seine erste Station als Primetime-Moderator.

TV-Promis Pro & Contra (21): Elton, Moderator bei "Schlag den Star"
Foto: ProSieben/ Willi Weber

Elton wird 1971 in West-Berlin als Alexander Duszat geboren. Mit seiner Familie zieht er nach Hamburg, später nach Jork. Dort besucht er die Realschule, dann die Halepaghen-Schule in Buxtehude. Im Anschluss an seine Zeit als Pennäler beginnt er eine Ausbildung zum Radio- und Fernsehtechniker. Sein Künstlername Elton ist auf die Ähnlichkeit mit dem britischen Popstar Elton John zurückzuführen.

Nach einem Praktikum bei delta radio in Kiel wechselt er als Volontär zum TV-Sender Hamburg 1. Später übernimmt er die Funktion des Showpraktikanten von Stefan Raab in TV Total. Dort präsentiert er erfolgreich die beliebte Rubrik „Blamieren oder Kassieren“. Ist man ganz ehrlich, so fragt man sich, warum er damals so manche Bemerkung seines Mentors klaglos über sich ergehen hat lassen – ohne auch nur einen Mucks zu machen – auch wenn das Foppen Teil des Konzepts gewesen ist.

Seit 2010 moderiert Elton die Kinder-Kultsendung „1, 2 oder 3“. Im Segment des Kinderfernsehens macht der bekennende FC St. Pauli-Fan eine gute Figur. Er ist jemand, mit dem sich junge und jüngste Menschen identifizieren können. Außerdem wirkt er völlig ungefährlich und wie jemand, mit dem man gemütliche Stunden vor der Playstation oder am Küchentisch bei „Siedler von Catan“ verbringen kann. Es steckt eben noch ein gewaltiges Stück Kind in ihm – und das ist auch gut so.

2016 folgt der Ritterschlag für Elton. Er darf das Erfolgsformat „Schlag den Star“ moderieren, das Aushängeschild der Show-Unterhaltung von ProSieben. Keine Frage: Im Vergleich zu seinen Anfangstagen bei Stefan Raab hat Elton mächtig an Selbstsicherheit und Souveränität gewonnen. Er wagt sich mittlerweile, Akzente zu setzen und durch Humor das Geschehen aufzulockern. Trotzdem muss gefragt werden, ob er im „heiligen Haus“ des Fernsehens, dem 20:15-Uhr-Slot, richtig aufgehoben ist.

TV-Promis Pro & Contra (21): Elton, Moderator bei "Schlag den Star"
Foto: ProSiebe / Frank Hempel

Sollte es nicht den besten Entertainern des Landes vorbehalten sein, den Menschen Pfiff, Schlagfertigkeit und Emotion ins Wohnzimmer zu bringen? Hier stellt sich freilich auch die Frage, ob Deutschland überhaupt noch über Top-Unterhalter verfügt, oder ob die Angst vor dem Unangepassten zu groß geworden ist.

Unsere Wertung:

Charme: 6 von 10 Punkten
Einzigartigkeit: 6 von 10 Punkten
Witz: 6 von 10 Punkten

Fazit: Elton hat sich gemacht. Aus dem unbeholfenen Show-Praktikanten ist ein gestandener Moderator geworden. Trotzdem bleibt fraglich, ob Talent und Mühen ausreichen, um dauerhaft in der Show-Elite reüssieren zu können. Sicherlich muss er an seinen Aufgaben wachsen, um Schritt halten zu können.