Montag, 13. März 2017, 11:51 Uhr

Paul van Dyk hat in Kolumbien wieder geheiratet

Von Paul van Dyk gibt es tolle Nachrichten! Ein Jahr nach seinem schweren Sturz gibt es für den Star-DJ Grund zur Freude: In Kolumbien hat er seine Freundin Margarita geheiratet. Er verdanke ihr sein Leben, sagt van Dyk.

Paul van Dyk hat in Kolumbien wieder geheiratet
Foto: Patrick Hoffmann/WENN.com

Rund ein Jahr nach seinem schweren Sturz bei einem Festival hat DJ Paul van Dyk (45) geheiratet. „Der glücklichste Tag unseres Lebens“, schrieb der Berliner am Sonntag auf Facebook und Twitter. Er postete dazu ein Foto von sich und seiner Frau Margarita Morello. Die beiden gaben sich laut „Bild“-Zeitung am Samstag in der kolumbianischen Hafenstadt Cartagena das Jawort. Die Designerin stammt aus dem südamerikanischen Land.

Im Februar vergangenen Jahres war der weltberühmte Musiker bei einem Festival im niederländischen Utrecht vom DJ-Podium enige Meter tief gestürzt und hatte sich schwere Verletzungen zugezogen, darunter einen doppelten Bruch der Wirbelsäule und ein Schädel-Hirn-Trauma.

Seine Partnerin habe bei der Genesung eine wichtige Rolle gespielt, sagte van Dyk danach in einem Interview mit „Billboard Dance“. „Sie war die ganze Zeit bei mir. Sie war der Grund für mich am Leben zu bleiben. Ohne sie hätte ich das alles nicht geschafft. Ich verdanke ihr mein Leben.“ 2014 ließ sich Paul van Dyk von seiner langährigen Partnerin und Managerin nach 13 Jahren scheiden. (dpa/KT)