Dienstag, 14. März 2017, 14:10 Uhr

George Michaels Ex Fadi Fawaz: "Bin über Nacht zu Monster geworden"

Fadi Fawaz hatte das Gefühl, dass sich die ganze Welt gegen ihn verschwor.Der 43-Jährige hatte seinen Partner George Michael am ersten Weihnachtsfeiertag tot im Bett aufgefunden. Nun beklagt er sich in einem Statement, dass er über Nacht zu einem Monster gemacht wurde, nachdem die Todesnachricht an die Öffentlichkeit kam.

George Michaels Ex Fadi Fawaz: "Bin über Nacht zu Monster geworden"
Foto: WENN.com

Er gesteht: „Seit George gestorben ist, habe ich sehr viele schlimme Sachen über mich gesehen und gelesen, die ich nicht verstehe. Oft habe ich mich selbst oder das Leben, das wir hatten, nicht einmal wieder erkannt. Seitdem mein Partner starb (den ich sehr geliebt habe und immer lieben werde), hat sich die Welt gegen mich verschworen, nur weil ich ihn tot aufgefunden habe. Ich bin über Nacht zu einem Monster geworden.

Mehr zu George Michael: Seine Schwester kriegt das Haus

Schockierend finde es der Promi-Friseur vor allem, dass viele die falschen Storys über ihn zu glauben scheinen: „Ich habe es immer abgelehnt, die Details über unser Leben öffentlich zu machen. Eines kann ich euch aber sagen: Viele der Sachen sind nur ausgedachte Lügen und weit von der Wahrheit entfernt. Wir hatten ein schönes Leben zusammen und haben uns in den guten und nicht so guten Zeiten begleitet. […] Obwohl es alles einfach nur verrückter ausgedachter Mist ist, fühle ich mich traurig und peinlich berührt, dass manche Menschen das sogar ernst zu nehmen scheinen.“

Jetzt wünsche sich Fawaz nur eines: Privatsphäre. „Ich möchte alleine gelassen werden, um mit meinem Leben klar zu kommen und um über die Person nachzudenken, die ich verloren habe“, erklärt er. “Ich möchte trauern und ich möchte, dass andere Menschen Respekt zeigen über den Verlust dieses Mannes, der uns wundervolle Musik geschenkt hat.“