Mittwoch, 15. März 2017, 14:38 Uhr

„Es“: Wirbel um ersten Trailer des Stephen-King-Klassiker-Remakes

Wer hat Angst vor’m bösen, irren Horrorclown „Pennywise“ aus Stephen Kings ‚Es’? Ganz offensichtlich so einige. Ein neuer Trailer der Neuauflage mit Schauspieler Bill Skarsgard (26) war nämlich angeblich so gruselig, dass das Publikum im Rahmen des ,SXSW’-Festivals in Austin, Texas aufschrie.

„Es“: Hier ist der neue Trailer des Stephen-King-Klassikers
Der Clown, der aus dem Wasserrohr kam. Foto: Warner Bros.

Das berichtet jedenfalls Trace Thurman, Autor des Filmblogs ‚Bloody Disgusting’, der die angeblichen Angstmomente des 90-sekündigen Clips am eigenen Leib erfahren durfte. Dieser erzählte dann auch, dass sich die unerträgliche Spannung im Kinosaal so dermaßen bis zu einer Szene aufbaute, in der die Zuschauer schließlich schockiert aufschrieen. Demnach wurde gegen Ende des Trailers offenbar eine Situation gezeigt, in der die Figur Bill Denbrough, Anführer des „Clubs der Verlierer“, von dem ach so gruseligen Horrorclown verfolgt wird, der dann in dessen überflutetem Keller plötzlich aus dem Wasserrohr auftaucht.

Leider kann sich die Allgemeinheit derzeit selbst noch kein Bild über die angeblichen „Schockmomente“ des Trailers machen, da Aufnahmen während der Vorführung strikt verboten waren. Diese Art von womöglich gekaufter Berichterstattung gehört wohl auch dazu, um den Hype um die Neuverfilmung anzufachen.

Schließlich kennt man das mittlerweile: Wenn die Amis bei sowas aufschreckken, entlockt das Cineasten hierzulande bekanntlich eher ein müdes Lächeln.

„Es“: Wirbel um ersten Trailer des Stephen-King-Klassiker-Remakes
Foto: Emelie Andersson/WENN.com

Der Horrorclown „Pennywise“, der in der Neuauflage von dem 1,92m großen Bruder von Alexander Skarsgard (40) verkörpert wird, soll jedoch furchterregender und sadistischer als jemals zuvor sein. In der erstmaligen Verfilmung des Stephen-King-Horrorschockers 1990 übernahm der britische Schauspieler Tim Curry (70) noch die Rolle des irren Clowns.

Der Autor, der eine noch nicht fertig geschnittene Version der Neuauflage des Streifens gesehen habe, scheint übrigens ganz begeistert davon zu sein. Er nannte es dann auch eine „wundervolle Produktion“ und schrieb auf Twitter, dass es seine Erwartungen weit übertroffen hätte. Na, wenn der Horror-Meister selbst so voller Lobes ist, kann der Film ja nicht ganz so schlecht sein. Dieser soll im September dieses Jahres in die Kinos kommen. Und der erste Trailer dann wohl sicher in den nächsten Tagen.(CS)

„Es“: Wirbel um ersten Trailer des Stephen-King-Klassiker-Remakes
Witzig ist was anderes. Foto: Warner Bros.