Mittwoch, 15. März 2017, 12:18 Uhr

Guildo Horn wechselt von der Show- zur Opernbühne

Ex-Schlager-Hallodri Guildo Horn zieht es auf die Opernbühne. Der 54-Jährige spielt am 25. März in den Kölner Balloni-Hallen den Papageno aus Mozarts ‚Zauberflöte‘. Seine Karriere war von Beginn an ungewöhnlich und doch überraschen diese Neuigkeiten, da man ihn auf einer Opernbühne nicht unbedingt erwartet hätte.

Guildo Horn wechselt von der Show- zu Opernbühne
Foto: Patrick Hoffmann/WENN.com

„Bei der Musik probiere ich mich gerne aus“, erklärt Guildo Horn sein neues Projekt im Interview mit der Bild-Zeitung. Der Schlagersänger ergatterte die Rolle des Vogelhändlers und ist sehr glücklich darüber. „Der Vogelfänger Papageno ist der vielleicht bunteste Vogel der Opernwelt“, freut sich der einstige ESC-Star. Dies passt natürlich zu Paradiesvogel Horn, der selbst seit Anfang der 90er-Jahre seine Fans mit schrillen Outfits begeistert. Seinen größten Erfolg feierte er 1998, als er mit dem von Stefan Raab komponierten Song ‚Guildo hat euch lieb!‘ den 7. Platz beim Eurovision Song Contest für Deutschland holte.

Thomas Höft, der Geschäftsführer der ‚Kölner Gesellschaft für Alte Musik e.V.‘, zeigt sich begeistert über den neuen Star der Opern-Welt. „Der Papageno ist ja ein Naturbursche mit Schlager-Qualitäten – mit Guildo Horn haben wir eine echte Idealbesetzung!“, wird der Theatermann auf der Website des Künstlers zitiert. Fans dürfen also gespannt auf den schrillen Vogelfänger sein.