Freitag, 17. März 2017, 10:55 Uhr

"Aquaman" mit Jason Momoa wurde nach hinten verschoben

Aquaman‚ kommt doch erst im Dezember 2018 in die Kinos. Der lang erwartete Film, in dem Jason Momoa den Titelhelden verkörpern wird, wird voraussichtlich am 21. Dezember 2018 in die Kinos kommen.

"Aquaman" mit Jason Momoa wurde nach hinten verschoben
Foto: WENN.com

Zuvor war geplant gewesen, den Streifen bereits im Oktober 2018 zu veröffentlichen. Der Film wird damit in direkter Konkurrenz zu Sonys ‚Spider-Man‘ stehen, der zum gleichen Zeitpunkt veröffentlicht wird. Zuvor hatte Regisseur James Cameron bekannt gegeben, dass sein zweiter ‚Avatar‘-Teil nicht bis Ende 2018 fertiggestellt sein wird. Für die Fans könnten die zwei Monate oben drauf ganz schön lang werden, denn erst kürzlich schwärmte Momoa vom außergewöhnlichen Drehbuch, das dem Comic-Film zugrunde liegt.

Jason Momoa: „Aquaman“ ist mit nichts zu vergleichen

Er sagte ‚DigitalTrends.com‘: „Ich habe das ‚Aquaman‘-Skript gelesen und lass es mich so sagen: Ich habe noch nie einen Film gesehen, der irgendwie vergleichbar wäre. Es wird eine Welt sein, die ihr noch nie zuvor gesehen habt, das ist ziemlich cool. Wir waren im Weltraum, wir haben verschiedene Welten bereist, aber wir waren nie unter Wasser. Es ist einfach ein richtig cooler Blickwinkel darauf, was da unten ist und es benutzt eine Menge cooler Filme, die ich bereits liebe – sei es ‚Jäger des verlorenen Schatzes‘, ‚Star Wars‘, ‚Herr der Ringe‘ oder ‚Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten‘. Es hat vieles von einem wirklich coolen Abenteuer, es ist lustig und heroisch, es gibt eine Menge verschiedener Charaktere und viele verschiedene Welten, die wir bereisen dürfen. Ich habe also noch nie etwas Vergleichbares gesehen.“