Freitag, 17. März 2017, 9:07 Uhr

1A-Lage: Mini-Hotel im Rettungsturm

Nicht viel Platz, doch die Lage könnte besser nicht sein. In Tel Aviv können Besucher der Stadt jetzt direkt am Meer übernachten – und das sehr luxuriös.

1A-Lage: Mini-Hotel im Rettungsturm
Das Mini-Hotel in Tel Aviv. Foto: Guy Yechiely/Tourismusministerium

Im weichen Bett liegen, eine große Badewanne zu Füßen, einen Butler zu Diensten und das Rauschen der Meereswellen im Ohr – diese Möglichkeit bietet Tel Aviv. Die Stadt und das Tourismusministerium haben für die Aktion #takeme2telaviv einen Strandturm für Lebensretter in ein edles Hotelzimmer verwandeln lassen. „Dieser Lebensretter-Turm ist eine unglaubliche Möglichkeit, hierher zu kommen und die Stadt und den wunderschönen Strand zu genießen“, frohlockt Bürgermeister Ron Chuldai.

1A-Lage: Mini-Hotel im Rettungsturm
Vom Bett geht’s direkt in die Wanne. Foto: Guy Yechiely/Tourismusministerium

Bis Anfang April können Gewinner eines Online-Wettbewerbs je eine Nacht in dem Mini-Strandhotel verbringen. Das Schlafzimmer mit Holzboden, -wänden und -decke erinnert an eine liebevoll eingerichtete asiatische Strandhütte. Im Wohnbereich stehen Couch und Sessel mit Blick aufs nur wenige Meter entfernte Meer. Hoffnungen auf eine Übernachtung braucht sich niemand mehr machen: Alle Nächte sind bereits verlost. (dpa)

1A-Lage: Mini-Hotel im Rettungsturm
Das Mini-Hotel hat auch einen Balkon. Foto: Guy Yechiely/Tourismusministerium