Samstag, 18. März 2017, 14:08 Uhr

Komödie über Weißes Haus geplant: Und es geht nicht um Trump!

Das politische Tagesgeschäft im Weißen Haus wurde in der Vergangenheit schon oft fürs Kino inszeniert. Ein Film über die Verhältnisse während der Obama-Zeit fehlt jedoch noch. Diese Lücke will das große Hollywood-Studio Universal Pictures bald schließen.

Komödie über Weißes Haus geplant: Und es geht nicht um Trump!
Foto: IPA/WENN.com

Das Weiße Haus als Arbeitsplatz während der Amtszeit von Barack Obama, in der ja auch Gattin Michelle für reichlich Glamour sorgte, könnte den Stoff für eine Filmkomödie liefern. Wie das US-Branchenblatt „Hollywood Reporter“ nämlich jetzt berichtete, hat sich Universal Pictures die Filmrechte für ein Buch von Beck Dorey-Stein gesichert.

Das noch unveröffentlichte Werk „“ der US-amerikanischen Autorin, die früher im Weißen Haus als Stenografin tätig war, soll 2018 auf den Markt kommen. Dem Filmblatt zufolge soll das Buch im Stil einer Arbeitsplatzkomödie die Beziehung der Mitarbeiter im Weißen Haus unter die Lupe nehmen. Die zentrale Figur ist eine junge Kellnerin in Washington D.C., die durch einen glücklichen Umstand als Stenografin angeheuert wird.

Fragt sich nur, wann die erste Komödie über den schillernden amtierenden Präsidenten Donald Trump in Angriff genommen wird… (dpa/KT)