Samstag, 18. März 2017, 18:50 Uhr

Orlando Bloom & Co. bei Launch einer neuen Luxus-Cannabis-Marke

Kiffen wird immer normaler und normaler. In manchen Teilen der USA ist der Konsum von Marihuana legal erlaubt und eine Kiffer-Marke nach der anderen sprießt aus dem Boden. Am Donnerstag wurde die Luxus-Brand Beboe gelauncht. Zu Gast waren zahlreiche Hollywood-Stars wie Justin Theroux (45), Orlando Bloom (40) und Sharon Stone (59).

Orlando Bloom & Co. bei Launch einer neuen Luxus-Cannabis-Marke
Foto: Charlie Steffens/WENN.com

Bei der Party stellte der Tattookünstler Scott Campbell (40) seine High-End Marihuana-Marke Beboe vor. Scott ist schon lange der Tätowierer der Stars. Seine Inks zieren unter anderem die Körper von Modegott Marc Jacobs (53) und Josh Hartnett (38), sogar der verstorbene Heath Ledger (1979- 2008) hatte ein Tattoo von ihm. Seine Brand soll dem modernen, gut betuchten Kiffer von heute, sein kleines Laster/ Hobby noch genussvoller machen.

Die New York Times betitelte seine Produkte mit „Das Hermes des Marihuana“. Scott verkauft Vaporisatoren (so etwas wie eine E-Zigarette) und die zugehörigen Marihuana-Geschmäcker. Auf lange Sicht wünscht er sich einen Wechsel in der Wahrnehmung von Weed. „Sie wüssten doch, wo Sie hingehen, um eine gute Flasche Wein für ein Dinner zu kaufen? Das ist was wir wollen, wir wollen eine Dinnerparty-Kultur für Gras schaffen.“

Zu Gast bei dem exklusiven Event waren auch zahlreiche Hollywood-Stars. Orlando Bloom, Benji Madden (38), Sharon Stone (59), Rose McGowan (43), Malin Akerman (38) und Justin Theroux feierten und kifften munter mit. Es ist wirklich interessant zu sehen, wie sich die Wahrnehmung der Droge in den letzten zwei Jahren gewandelt hat. (LK)