Sonntag, 19. März 2017, 17:22 Uhr

Alan Walker erfolgreicher als Adele, Britney und Justin Bieber

Alan Walker ist ein Phänomen! Denn vermutlich ist er der unbekannteste Weltstar der Stunde. Seine Singels „Sing Me To Sleep“ oder auch „Faded“ waren weltweit extrem erfolgreich. Letzterer mauserte sich sogar zum erfolgreichsten Song 2016, denn er verkaufte die meisten Tonträger, Downloads und wurde im letzten Jahr am meisten gestreamt.

Alan Walker erfolgreicher als Adele, Britney und Justin Bieber
Foto: Marcus Ronne

Somit konnte der junge Norweger Superstars wie Justin Bieber, Adele, David Guettea oder auch Britney Spears abhängen. Trotz des Riesenerfolgs ist sein Gesicht ein Geheimnis, denn ähnlich wie Cro performt er meist maskiert. klatsch-tratsch.de-Autor Dennis hat sich mit dem DJ und Producer unterhalten.

Wovon handelt deine neue Single „Alone“?
Der Song handelt von Einheit und soll die Botschaft vermitteln, dass niemand vollkommen alleine ist, auch wenn es sich vielleicht manchmal so anfühlt. Ich denke, es ist eine sehr mächtige Message und ich habe auch schon von Leuten das Feedback bekommen, dass der Song sie durch düstere Momente begleitet und ihre Situation etwas erleuchtet hat. Ich finde es toll, wenn ich Leuten in Situationen von Kummer, Depression und ähnlichem helfen kann.

Du hast jetzt bei Spotify über eine Milliarde Songaufrufe …
Ja, das ist es krass. Ich hätte nicht Mal im Schlaf von so einer gigantischen Zahl geträumt. Das ist doppelt seltsam, wenn ich mir überlege, dass ich 2012 noch an meinem ersten Song bei mir im kammerlein gearbeitet habe. Ich freue mich natürlich riesig über jeden, der meine Musik hört und mich unterstützt.

Du hast jetzt schon mehrere Songs draußen, aber eine EP oder ein Album kommt erstmal nicht oder?
Ich habe tatsächlich nichts von beidem in diesem Jahr geplant. Ich möchte einfach Singles rausbringen, weil ein Album für mich irgendwie keinen Sinn macht. Ich mache das einfach Stück für Stück und nicht alles auf einmal.

Vor fünf Jahren hast du angefangen Musik zu machen. Wie bist du eigentlich dazu gekommen?
Ich habe im Internet einen DJ gefunden, den ich sehr inspirierend fand – David Whiste. Er hat Videos gemacht und ich habe ihn angeschrieben und gefragt mit welcher Software er arbeitet und habe mir Tipps geben lassen. Er hat mir dann online die Basics beigebracht. Ich habe mir dann noch tausende Stunden YouTube-Tutorials angesehen und das hat sich dann so weiterentwickelt.

Alan Walker erfolgreicher als Adele, Britney und Justin Bieber
Foto: Marcus Ronne

Du hattest deinen allerersten Auftritt vor knapp zwei Jahren. Du Spielst aber in der Zwischenzeit bei riesen Festivals wie Lollapalooza oder Tomorrowland …
Ja, das ist echt heftig und manchmal etwas surreal. Es ist unglaublich, was mir in den letzten Monaten alles passiert ist und was für Möglichkeiten sich für mich ergeben haben. Dafür bin ich wirklich sehr dankbar. Ich bin aber trotzdem noch vorher aufgeregt und frage mich vor Shows wie das Publikum wohl drauf sein wird und wie sie auf mich reagieren werden.

Du warst mit Rihanna auf Tour. Wie war das für dich?
Es war echt großartig und eine tolle Erfahrung. Es war unglaublich diese Menschenmassen zu sehen mit denen sie die Hallen gefüllt hat.

Alan Walker erfolgreicher als Adele, Britney und Justin Bieber
Foto: Marcus Ronne

Hat sie dir irgendwelche nützlichen Tipps mit auf den Weg gegeben?
Nein, ich habe sie nie persönlich getroffen.

Du trittst meistens maskiert auf. Warum eigentlich?
Das ist einfach das Symbol von Alan Walker. Das Symbol von Einheit. Es soll zeigen, dass jeder großartiges schaffen kann.

Aber sorgt das nicht auch dafür, dass du mehr Privatsphäre hast, da du kaum erkannt wirst?
Ja, das natürlich auch. Ich kann mich dadurch auch freier bewegen und werde privat kaum erkannt.

Alan Walker erfolgreicher als Adele, Britney und Justin Bieber
Foto: Marcus Ronne

Momentan werden die Charts gefühlt von norwegischen DJs wie Kygo, Matoma etc. Ist da irgendwas bei euch im Wasser oder wie erklärst du dir diese auffallende Häufigkeit?
(Lacht) wir sagen das spaßeshalber auch immer. Es ist aber wirklich auffallend. Wir haben bei uns in Norwegen etwas namens Russfeiern. Das sind quasi unsere Schulabschlusspartys. Die sind riesig bei uns und einige Leute machen extra Songs dafür. Ich denke, das ist ein Grund dafür warum immer jüngere Menschen in der Musikindustrie durchstarten und damit kann man ja auch ganz gut Geld verdienen.

Was sind deine Pläne?
Ich möchte auf jeden Fall neue Musik veröffentlichen und Touren. Das ist die Hauptsache.

Alan Walker erfolgreicher als Adele, Britney und Justin Bieber
Foto: Youtube/KT