Sonntag, 19. März 2017, 13:30 Uhr

Robert Pattinson: "Wie soll man die Erwartungen der Leute erfüllen?"

Schauspieler sind immer irgendwie eine Art Betrüger, meint zumindest der britische Frauenschwarm Robert Pattinson.

Robert Pattinson: "Wie soll man die Erwartungen der Leute erfüllen?"
Foto: WENN.com

Der 30-jährige Kinostar, dessen Karriere nach ‚Twilight‘ mächtig ins Schlingern geraten ist, ist sich gar nicht so sicher, was das Publikum von ihm eigentlich will. „Ich weiß gar nicht, wie man die Erwartungen der Leute erfüllt“, sagte der gebürtige Londoner der „Welt am Sonntag“. „Unsicherheit gehört für mich dazu.“

Er habe nie darüber nachgedacht, was anderen gefalle, nicht mal über eine Karriere, ergänzte Pattinson, der 2005 im Fantasyfilm „Harry Potter und der Feuerkelch“ die Rolle des Zauberlehrlings Cedric Diggory übernommen hatte. „Ich glaube, dass nahezu alle Schauspieler das Gefühl haben, eine Art Betrüger zu sein.“ Sicher sei er jedoch, dass eine Fortsetzung der „Twilight“-Saga erfolgreich sein werde.

Am 30. März kommt sein neuer Film, das Abenteuerepos „Die versunkene Stadt Z“, in die Kinos. Die Hauptrolle spielt da jedoch sein britischer Landsmann Charlie Hunnam. In dem bildgewaltigen Drama erzählt Regisseur James Gray („The Immigrant“), basierend auf dem gleichnamigen Bestseller von David Grann, die wahre Geschichte des Britischen Forschers Percival Fawcett, der in den 1920er Jahren im Brasilianischen Dschungel spurlos verschwand und noch Jahrzehnte später romantische Fantasien beflügelte und unzählige Abenteurer auf seine Spuren lockte. (dpa/KT)