Montag, 20. März 2017, 16:36 Uhr

George Michael: Bezahlte Friedhofs-Touren für Fans?

Bizarr: Nun gibt es womöglich sogar schon Friedhof-Touren für die Fans von George Michael. Der Tod des ‚Careless Whisper‘-Hitmachers rief eine riesige Welle an Trauer und Betroffenheit unter seinen Fans hervor.

George Michael: Bezahlte Friedhofs-Touren für Fans?
Foto: WENN.com

Diese Woche soll der Brite nun im ‚Highgate West Cemetery‘ im Norden Londons beerdigt werden (wir berichteten). Neben seiner Mutter Lesley wird der im Dezember verstorbene Sänger voraussichtlich seine letzte Ruhe finden. Wie die Zeitung ‚Daily Star‘ berichtete, haben besonders eifrige Fans des Sängers nun sogar in die eigene Tasche gegriffen, nur um über die baldige Beerdigungsstätte des Musikers geführt zu werden. Umgerechnet 16 Euro soll eine Tour über den heiligen Boden angeblich kosten. Dabei kommen sie dem künftigen Grab des Künstlers gar nicht besonders nahe: Die Familie von Michael besteht nämlich auf Privatsphäre und hat deshalb gefordert, dass die Fans ihren Abstand zum Grab halten.

Gerade wurde auch mehr über die Hintergründe zur Trauerzeremonie bekannt. Ein Insider verriet der ‚Sun‘: “Die Beerdigung wird eine sehr kleine und private Versammlung sein. Die Kapelle hat nur 30 Sitze, also werden außer der Familie nicht viele andere kommen.“ Die Details seien jedoch noch immer ein “strenges Geheimnis“: “Den meisten Gästen wird ein paar Stunden vorher verraten, was vor sich geht. Der Gedanke dahinter ist, zu vermeiden, dass sie von Fans überrannt werden, die versuchen, einen Blick auf die Verabschiedung ihres Idols zu bekommen.“