Montag, 20. März 2017, 11:20 Uhr

Guy Ritchie: Sein "Aladdin" wird energiegeladen

Guy Ritchie bringt ‚Aladdin‘-Fans ein „energiegeladenes Musical“. Der 48-jährige britische Filmemacher soll bekanntlich bei dem Remake des Disney-Klassikers von 1992 die Regie übernehmen.

Guy Ritchie: Sein "Aladdin" wird energiegeladen
Foto: Lia Toby/WENN.com

Der Präsident der Filmproduktion von Disney, Sean Bailey, beteuert, dass das Projekt anders ist als alles, was Disney bisher produzierte. Gegenüber ‚Vulture.com‘ sagt er: „Guy war interessiert daran, einen Disney-Film zu drehen und wir sprachen oft darüber. Wenn wir über ‚Aladdin‘ sprachen, sagte er ‚Meine Geschichten drehen sich um Straßengauner. Ich weiß, wie man das macht. Aladdin ist der klassische Straßengauner, der Gutes tut‘. Guy hat seine eigene Version dieser Geschichte. Aber er möchte Disney ehren und respektieren. Wir wollen uns nicht so fühlen, als hätten wir ein Regelbuch für solche Dinge, da uns das selbstzufrieden machen könnte. Die Idee eines energiegeladenen Guy Ritchie-Musicals ließ uns denken ‚Oh, das haben wir noch nicht gemacht‘.“

Derweil werden für die geplante Verfilmung Hauptdarsteller gesucht – sowohl die Rolle des Aladdin als auch die der Jasmin sind bisher noch nicht besetzt. Das dazugehörige Plakat wurde bei Twitter hochgeladen und gibt die Anforderungen an potenzielle Darsteller preis. Interessierte sollten zwischen 18 und 25 Jahre alt sein. Zusätzlich wird darin nochmal betont, dass die zu besetzenden Figuren aus dem Mittleren Osten stammen. Der Casting-Aufruf enthüllt außerdem, dass die Proben für den nächsten Monat angesetzt sind. Die Dreharbeiten in Großbritannien sollen zwischen Juli 2017 und Januar 2018 stattfinden.