Montag, 20. März 2017, 8:07 Uhr

Scarlett Johansson will in die Politik?

Scarlett Johansson will sich demnächst auf der politischen Bühne versuchen. Die 32-jährige Schauspielerin, die mit ihrem Noch-Ehemann Romain Dauriac die zweijährige Tochter Rose großzieht, gibt zu, dass sie in Betracht zieht, in die Politik zu gehen, sobald ihre Kleine etwas älter ist.

Scarlett Johansson will in die Politik?
Foto: FayesVision/WENN.com

Dem Magazin ‚Event‘ verrät sie: „Hoffentlich kann ich friedlich protestieren. Ich möchte nicht unbedingt ins Gefängnis. Wenn das bedeutet, dass ich ein öffentliches Amt bekleiden muss, dann würde ich das in Betracht ziehen. Es wäre eine Freude, ein Privileg, ein öffentliches Amt zu bekleiden. Ich habe mir immer vorgestellt, dass man so am effektivsten ist, wenn man dafür gemacht ist. Zurzeit renne ich noch hinter meinem Mini-Me her.“ Über seine Scheidung will der Hollywoodstar derweil nicht reden. Erst kürzlich veröffentlichte Scarlett ein Statement, in dem sie darum bittet, ihre Entscheidung zu respektieren und damit aufzuhören, ihren Beziehungsstatus zu kommentieren.

Sie schreibt: „Als hingebungsvolle Mutter und Privatperson weiß ich, dass meine Tochter irgendwann alt genug ist, um die Nachrichten über sich selbst zu lesen. Deshalb sage ich, dass ich die Auflösung meiner Ehe niemals kommentieren werde. Aus Respekt für meine Wünsche als Mutter und aus Respekt vor allen arbeitenden Müttern, bitte ich höflich darum, dass alle anderen involvierten Parteien und die Medien das gleich tun.“