Dienstag, 21. März 2017, 15:15 Uhr

"Big Bang Theory": Jim Parsons, Kaley Cuoco & Co. verzichten auf Teil der Gage

‚Big Bang Theory‘ wurde um zwei weitere Staffeln bis 2019 verlängert (wir berichteten). Noch vor einem halben Jahr wurde spekuliert, ob die beliebte Sitcom um die eifrigen Nerds schon bald ihr Ende finden würde. Doch nun können die Fans endlich aufatmen.

"Big Bang Theory": Jim Parsons, Kaley Cuoco & Co. verzichten auf Teil der Gage
Foto: Nicky Nelson/WENN.com

Wie ‚The Hollywood Reporter‘ berichtet, soll die Serie um zwei Staffeln verlängert werden und somit bis 2019 laufen. Daraus lässt sich zudem schließen, dass sich die Zuschauer auf 50 weitere Folgen freuen können. Doch ein großes Problem könnte es dennoch geben: angeblich sollen Melissa Rauch, die Bernadette in der Serie spielt, und Mayim Bialik, alias Amy, ihre Verträge noch nicht unterzeichnet haben. Mittlerweile soll jedoch eine Lösung gefunden worden sein. So wollen die Serienstars Jim Parsons, Johnny Galecki, Kaley Cuoco, Simon Helberg und Kunal Nayyar auf einen Teil ihrer Gagen verzichtet, damit Bialik und Rauch auf Gehaltserhöhungen hoffen können.

Erst im Herbst hatte Kaley in der ‚Jimmy Kimmel Show‘ auf die Frage, ob zehn Staffeln genug seien, erklärt: „Ja. Ja. Viele Haare, viele Jeansgrößen. Zehn Staffeln sind genug. Zehn Jahre? Komm schon! Ich habe meine ganzen Zwanziger mit der Serie verbracht. Ich habe die Serie mit 21 angefangen. Ich kann nicht glauben, wie sehr wir uns verändert haben. Überlegt mal, wo ihr vor zehn Jahren wart!“