Dienstag, 21. März 2017, 16:23 Uhr

Olivia Jones: "Also 'Let's Dance' ist wirklich das letzte ..."

Können die Zuschauer Olivia Jones in naher Zukunft bei ‚Let’s Dance‘ sehen? Nach ihrer verkürzenden Beinoperation hätte der langbeinige Paradiesvogel sicherlich bessere Chancen darauf, einen passenden Tanzpartner zu finden.

Olivia Jones: "Also 'Let's Dance' ist wirklich das letzte ..."
Olivia Jones (hier noch 2.01,) beim Tanzkurs mit Kollegen Lindenberg (1m76m) Foto: Schultz-Coulon/WENN.com

Aber die Hamburger Frauspielerin hat trotzdem keinerlei Interesse, in der Show das Tanzbein zu schwingen. „Also ‚Let’s Dance‘ ist wirklich das letzte Format, an dem ich teilnehmen würde“, so die Reeperbahn-Ikone gegenüber ‚Promiflash‘. In einer vierstündigen Operation hatte sich die die Kiez-Mutti Ende letzten Jahres je sechs Zentimeter Knochen aus beiden Oberschenkeln entfernen lassen. Dank der OP passe sie jetzt auch zur Not in normale Betten und Flugzeugsitze und müsse nicht mehr ständig den Kopf einziehen, wenn sie durch eine Tür gehe.

Mehr: Was macht Olivia Jones hier mit Angela Merkel?

Auch wenn sie jetzt keine 2,01 Meter mehr misst, ist die Travestie-Künstlerin immer noch 25 Zentimeter größer als die Durchschnittsfrau in Deutschland. Privat hält sich Olivier Knöbel, so der gebürtige Name von Olivia Jones, aber aus dem Rampenlicht heraus und kann daher ohne Kostüm völlig unerkannt durch Hamburg spazieren.Die 47-Jährige, die vier eigene Bars auf der Hamburger Amüsiermeile hat, ist derzeit sowieso wieder mit vielen Kiez-Touren ausgelastet. Fans, die auf eine Teilnahme von Olivia in der Show hoffen, werden also wohl enttäuscht werden.